Gerald C. Wassenberg, 5. Jan 1929 – 9. Okt 2019 in Marysville, Kansas

Gerald C. Wassenberg aus Marysville, Kansas, USA, geboren am 5. Jan 1929, starb am 9. Okt 2019 in Seneca, Kansas im Alter von 90 Jahren. Die Aufbahrung fand am Donnerstag, den 10. Oktober, von 12 bis 17 Uhr im Kinsley Mortuary statt. Ein Rosenkranzgottesdienst fand am Donnerstag um 19.00 Uhr in der katholischen St.-Gregor-Kirche statt. Ein Trauergottesdienst fand am Freitag, den 11. Oktober, um 10:30 Uhr in der katholischen Kirche St. Gregory statt. Die Beerdigung findet auf dem Friedhof der Kirche statt.

Nachruf

Gerald wurde am 5 Jan 1929 in der Nähe von Marysville, Kansas, als sechstes von sieben Kindern von Frank und Martha Wassenberg, geb. Smith geboren. Er besuchte die katholische St. Gregory’s Schule bis zur 8. Klasse und absolvierte 1947 die Marysville High School. Am 10. August 1960 heiratete er Dolores Hollern in der katholischen Kirche Sacred Heart in Esbon, Kansas. Er war ein lebenslanger Einwohner von Marysville.

Er war Mitglied der katholischen St. Gregory’s Kirche, der Knights of Columbus, der Amerikanischen Legion, der Disabled American Veterans, der Veterans of Foreign Wars und des Union Pacific Old Timers Club. Er war auch Gründungsmitglied und Vorstandsmitglied der Sunflower UP Federal Credit Union.

Gerald wurde 1950 bei der Union Pacific Railroad eingestellt und ging 1981 in den Ruhestand. Von 1948 bis 1974 war er Mitglied der Nationalgarde und erhielt den Rang eines Chief Warrant Officer (CW3). Er war zweimal im aktiven Dienst aus Anlass der Kubakrise und im Vietnamkrieg. Zu den militärischen Auszeichnungen zählen die Reservemedaille der Streitkräfte, die Medaille des Nationalen Verteidigungsdienstes, die Medaille des Vietnamdienstes, die Medaille der Vietnamkampagne und die Medaille der Reserve der Streitkräfte.

In seinen frühen Jahren betrieb er Landwirtschaft, lieferte Milch, holte Wasser und hatte ein Isolationsgeschäft. Er besaß auch Vic & Jerrys Gebrauchtwagenhandel und Tom & Jerrys Stumpfentfernung. Er hatte einen Fahrradladen und reparierte gerne Fahrräder.

Gerald verbrachte gerne Zeit mit seiner Familie und spielte Karten. Er verbrachte viel Zeit im Helvering Senior Center in Marysville, aß zu Mittag und spielte Karten. Er liebte es auch, mit seinen Enkelkindern zusammen zu sein und sich mit ihnen zu beschäftigen, wenn sie nicht bei ihm waren. Gerald erzählte auch gerne Geschichten über die Vergangenheit.

Er wurde überlebt von seiner Frau von 59 Jahren, Dolores, Marysville; den Kindern: Mark Wassenberg, Marysville, DaNita Wassenberg, Rosebud, SD, Kent Wassenberg, Heim, KS, Dixie (Steve) Lepper, McCook, NE, Kurt (Jerre ‚) Wassenberg, Abilene, KS, DaVina Wassenberg, Omaha, NE, Myles (Melanie) Wassenberg, DeSoto, KS und DeAnna (Tim) McCloud, Chapin, SC; seiner Schwester Martha Meier, Marysville; Seinen Schwägerinnen: LaNeta (Pat) Smith, Beloit, KS, und Donna Hollern, Columbus, KS; dreizehn Enkelkindern; fünf Urenkeln; und zahlreichen Nichten und Neffen.

Im Tod vorausgegangen sind ihm seine Eltern; Enkelin, Kiana Ryschele McCloud; und Geschwister: Margretha Landoll, Vera Landoll, Laurence Wassenberg, Raphael Wassenberg und Paul Wassenberg.

Quelle: Kinsley Mortuary