Coronavirus (Covid-19) in Düsseldorf und Wassenberg – Der Verlauf im Ticker (Stand: 04.04.2020, 11.30 Uhr)

Seit dem 8. Dezember 2019 wird aus der chinesischen Provinzhauptstadt Wuhan über das vermehrte Auftreten einer Atemwegserkrankung berichtet, die von einem neuartigen Virus „2019-nCoV“ aus der Gruppe der Coronaviren ausgehen soll. Dieser soll, ausgehend von chinesischen Tiermärkten als Ansteckungsquelle, sich nun auch von Mensch zu Mensch übertragen. Symptome sind, ähnlich wie bei der normalen saisonalen Grippe, Fieber, Husten und Atemnot, die nach einer Inkubationszeit von etwa zwei bis 14 Tagen auftreten. Die Krankheitsverläufe sind häufig mild, bei älteren Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen (Diabetes, Herz-/Kreislauferkrankungen, Immunschwäche, etc.) können allerdings auch sehr schwere Verläufe bis hin zum Tod auftreten. Nachfolgend das Geschehen in den Städten Düsseldorf und Wassenberg im Ticker.
Infotelefon Düsseldorf: 0211-8996090 | Karte nach Bundesländern und Landkreisen (RKI) | Statistiken (Medizin Plus)

NRW, 4. April 2020, 11.30 Uhr (Einwohner NRW (Juni 2019): 17.929.679)

Aktuelle Zahlen an bestätigten Erkrankungen (19405 (+871)) und Todesfällen (168 (+82)) am neuartigen Coronavirus in NRW

  • Aachen & Städteregion Aachen 1.210 – Tote: 27; Bielefeld 205 – Tote: 1; Bochum 301 – Tote: 10; Bonn 370 – Tote: 3; Borken (Kreis) 609 – Tote: 9; Bottrop 55 – Tote: 1; Coesfeld (Kreis) 375 – Tote: 7; Dortmund 380 – Tote: 1; Duisburg 379 – Tote 2; Düren (Kreis) 335 – Tote: 9; Düsseldorf 543 (+5) – Tote: 4 (+/-0); Ennepe-Ruhr-Kreis 229 – Tote: 1; Essen 481 – Tote: 9; Euskirchen (Kreis) 165 – Tote: 2; Gelsenkirchen 159 – Tote: 2; Gütersloh (Kreis) 446 – Tote: 3; Hagen 96 – Tote: 2; Hamm 217 – Tote: 4; Heinsberg (Kreis) 1.432 (+26) – Tote: 40 (+/-0); Herford (Kreis) 213 – Tote: 1; Herne 68; Hochsauerlandkreis (Kreis) 346 – Tote: 1; Höxter (Kreis) 99 – Tote: 1; Kleve (Kreis) 285 – Tote: 3; Köln 1.694 – Tote: 26; Krefeld 264 – Tote: 1; Leverkusen 146 – Tote: 1; Lippe (Kreis) 429 – Tote: 3; Märkischer Kreis 175 – Tote: 3; Mettmann (Kreis) 484 – Tote: 9; Minden-Lübbecke (Kreis) 385 – Tote: 1; Mönchengladbach 250 – Tote: 1; Mülheim/Ruhr 96 – Tote: 2; Münster 537 – Tote: 2; Oberbergischer Kreis 303 – Tote: 2; Oberhausen 91; Olpe (Kreis) 193 – Tote: 2; Paderborn (Kreis) 338 – Tote: 5; Recklinghausen (Kreis) 490 – Tote: 1; Remscheid 89 – Tote: 1; Rhein-Erft-Kreis 514 – Tote: 7; Rheinisch-Bergischer Kreis 236 – Tote: 3; Rhein-Kreis Neuss 425 – Tote: 6; Rhein-Sieg-Kreis 675 – Tote: 3; Siegen-Wittgenstein (Kreis) 140 – Tote: 2; Soest (Kreis) 220 – Tote: 1; Solingen 132 – Tote: 1; Steinfurt (Kreis) 574 – Tote: 5; Unna (Kreis) 282 – Tote: 3; Viersen (Kreis) 353 – Tote: 7; Warendorf (Kreis) 341 – Tote: 2; Wesel (Kreis) 267 – Tote: 2; Wuppertal 284 – Tote: 5

Stadt Düsseldorf, 3. April 2020, 16.30 Uhr

  • Seit dem 3. März wurde bei insgesamt 575 Düsseldorfer Bürgern eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert. Davon werden (Stand: 3. April, 8 Uhr) 81 in Krankenhäusern behandelt, davon 32 auf Intensivstationen.
  • 355 Menschen befinden sich noch in häuslicher Quarantäne.
  • Vier Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren und Vorerkrankungen hatten, sind bisher in Düsseldorf gestorben.
  • 226 Düsseldorferinnen und Düsseldorfer sind inzwischen genesen.
  • Bis 16.30 Uhr wurden 55 Abstriche im Diagnostikzentrum vorgenommen. Im Drive-In-Testzentrum wurden am Freitag, 3. April, bis 16 Uhr insgesamt 142 Abstriche vorgenommen.
  • Beim Corona-Informationstelefon unter 0211-8996090 sind am Freitag, 3. April, bis 16 Uhr insgesamt 976 Anrufe eingegangen. Seit dem 2. April ist dort ein sogenannter Phonebot im Einsatz, der automatisch generierte Antworten gibt. Danach wurden am Freitag noch 403 Anrufe durchgestellt von denen 396 angenommen und mündlich beantwortet wurden, was einer Erreichbarkeitsquote von 98 Prozent entspricht.

Kreis Heinsberg, 3. April 2020, 15.00 Uhr

  • Es gibt bislang 1.436 bestätigte Coronafälle im Kreis Heinsberg. 768 Personen gelten inzwischen als geheilt, 42 Menschen sind verstorben. Damit gelten aktuell 626 Menschen im Kreis Heinsberg als infiziert.

NRW, 3. April 2020, 10.00 Uhr (Einwohner NRW (Juni 2019): 17.929.679)

Aktuelle Zahlen an bestätigten Erkrankungen (18.534 (+1.280)) und Todesfällen (168 (+52)) am neuartigen Coronavirus in NRW

  • Aachen & Städteregion Aachen 1.133 – Tote: 21; Bielefeld 334; Bochum 292 – Tote: 7; Bonn 353 – Tote: 3; Borken (Kreis) 566 – Tote: 8; Bottrop 51 – Tote: 1; Coesfeld (Kreis) 372 – Tote: 7; Dortmund 367 – Tote: 1; Duisburg 351 – Tote: 2; Düren (Kreis) 307 – Tote: 7; Düsseldorf 538 (+42) – Tote: 4 (+/-0); Ennepe-Ruhr-Kreis 228 – Tote: 1; Essen 430 – Tote: 7; Euskirchen (Kreis) 165 – Tote: 2; Gelsenkirchen 143 – Tote: 2; Gütersloh (Kreis) 432 – Tote: 2; Hagen 96 – Tote 2; Hamm 209 – Tote: 4; Heinsberg (Kreis) 1.406 (+29) – Tote: 40 (+1); Herford (Kreis) 194 – Tote: 1; Herne 66; Hochsauerlandkreis (Kreis) 343 – Tote: 1; Höxter (Kreis) 78 – Tote: 1; Kleve (Kreis) 271 – Tote: 3; Köln 1.657 – Tote: 19; Krefeld 251 – Tote: 1; Leverkusen 141 – Tote: 1; Lippe (Kreis) 393 – Tote: 3; Märkischer Kreis 175 – Tote: 3; Mettmann (Kreis) 451 – Tote: 9; Minden-Lübbecke (Kreis) 364 – Tote: 1; Mönchengladbach 217 – Tote: 1; Mülheim / Ruhr 94 – Tote: 2; Münster 522 – Tote: 2; Oberbergischer Kreis 294 – Tote: 2; Oberhausen 91; Olpe (Kreis) 176 – Tote: 2; Paderborn (Kreis) 295 – Tote: 5; Recklinghausen (Kreis) 463 – Tote: 1; Remscheid 80 – Tote: 1; Rhein-Erft-Kreis 462 – Tote: 5; Rheinisch-Bergischer Kreis 231 – Tote: 3; Rhein-Kreis Neuss 410 – Tote: 6; Rhein-Sieg-Kreis 581 – Tote: 2; Siegen-Wittgenstein (Kreis) 123 – Tote: 2; Soest (Kreis) 215 – Tote: 1; Solingen 124 – Tote: 1; Steinfurt (Kreis) 528 – Tote: 3; Unna (Kreis) 255 – Tote: 3; Viersen (Kreis) 340 – Tote: 5; Warendorf (Kreis) 338 – Tote: 2; Wesel (Kreis) 258 – Tote: 2; Wuppertal 280 – Tote: 5

Stadt Düsseldorf, 2. April 2020, 16.30 Uhr

  • Seit dem 3. März wurde bei insgesamt 543 Düsseldorfer Bürgern eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert.
  • 71 der aktuell Erkrankten werden (Stand: 2. April, 8 Uhr) in Krankenhäusern behandelt, davon 33 auf Intensivstationen.
  • Rund 380 Menschen befinden sich noch in häuslicher Quarantäne.
  • Vier Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren und Vorerkrankungen hatten, sind bisher in Düsseldorf gestorben.
  • 171 Düsseldorferinnen und Düsseldorfer sind inzwischen genesen.
  • Bis 16.30 Uhr wurden 66 Abstriche im Diagnostikzentrum vorgenommen, hinzu kommen sieben mobile Abstriche.
  • Im Drive-In-Testzentrum wurden am Donnerstag, 2. April, bis 16 Uhr insgesamt 122 Abstriche vorgenommen.
  • Beim Corona-Informationstelefon unter 0211-8996090 sind bis 16 Uhr insgesamt 1.191 Anrufe eingegangen. Seit heute ist dort ein sogenannter Phonebot im Einsatz, der automatisch generierte Antworten gibt. Danach wurden noch 512 Anrufe durchgestellt von denen 498 angenommen und mündlich beantwortet wurden, was einer Erreichbarkeitsquote von 97 Prozent entspricht.

NRW, 2. April 2020, 10.00 Uhr (Einwohner NRW (Juni 2019): 17.929.679)

Aktuelle Zahlen an bestätigten Erkrankungen (17.254 (+1.255)) und Todesfällen (168 (+29)) am neuartigen Coronavirus in NRW

  • Aachen & Städteregion Aachen 1.029 – Tote: 21; Bielefeld 316; Bochum 275 – Tote: 7; Bonn 294 – Tote: 1; Borken (Kreis) 525 – Tote: 8; Bottrop 45 – Tote: 1; Coesfeld (Kreis) 358 – Tote: 7; Dortmund 334 – Tote: 1; Duisburg 338 – Tote: 2; Düren (Kreis) 282 – Tote: 5; Düsseldorf 496 (+41) – Tote: 4 (+/-0); Ennepe-Ruhr-Kreis 216 – Tote: 1; Essen 420 – Tote: 7; Euskirchen (Kreis) 154 – Tote: 2; Gelsenkirchen 129 – Tote: 1; Gütersloh (Kreis) 401 – Tote: 1; Hagen 92 – Tote: 2; Hamm 182 – Tote: 2; Heinsberg (Kreis) 1.377 (+72) – Tote: 39 (+2); Herford (Kreis) 176 – Tote: 1; Herne 64; Hochsauerlandkreis (Kreis) 313 – Tote: 1; Höxter (Kreis) 76; Kleve (Kreis) 258 – Tote: 2; Köln 1.499 – Tote: 16; Krefeld 240 – Tote: 1; Leverkusen 131; Lippe (Kreis) 347 – Tote: 3; Märkischer Kreis 160 – Tote: 1; Mettmann (Kreis) 379 – Tote: 7; Minden-Lübbecke (Kreis) 340; Mönchengladbach 217 – Tote: 1; Mülheim / Ruhr 86 – Tote: 2; Münster 503 – Tote: 2; Oberbergischer Kreis 276 – Tote: 2; Oberhausen 78; Olpe (Kreis) 150 – Tote: 1; Paderborn (Kreis) 275 – Tote: 4; Recklinghausen (Kreis) 417 – Tote: 1; Remscheid 78 – Tote: 1; Rhein-Erft-Kreis 428 – Tote: 4; Rheinisch-Bergischer Kreis 220 – Tote: 3;Rhein-Kreis Neuss 377 – Tote: 6; Rhein-Sieg-Kreis 581 – Tote: 2; Siegen-Wittgenstein (Kreis) 112 – Tote: 2; Soest (Kreis) 225 – Tote: 1; Solingen 112 – Tote: 1; Steinfurt (Kreis) 469 – Tote: 3; Unna (Kreis) 235 – Tote: 3; Viersen (Kreis) 320 – Tote: 5; Warendorf (Kreis) 322 – Tote: 2; Wesel (Kreis) 254 – Tote: 2; Wuppertal 251 – Tote: 4

 Allgemeine Info

  • Eine durch das Robert-Koch-Institut veröffentlichte Coronavirus-Karte gibt Aufschluss darüber, wie die Bundesländer in Deutschland von der Epidemie betroffen sind. Ein Einblick ist bis auf Landkreisebene möglich. Von der Epidemie sind insbesondere Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg betroffen. Den Link zur Karte haben wir im oberen Teil dieser Seite verlinkt.
Screenshot der Coronakarte des Robert-Koch-Instituts mit Stand vom 2. April 2020. Zur aktuellen Version auf das Bild klicken! Öffnet in neuem Fenster.
Screenshot der Coronakarte des Robert-Koch-Instituts mit Stand vom 2. April 2020. Zur aktuellen Version auf das Bild klicken! Öffnet in neuem Fenster.

Kreis Heinsberg, 1. April 2020, 15.00 Uhr

  • Bisher gibt es im Kreis Heinsberg 1.373 bestätigte Fälle von Covid-19. 659 Personen sind inzwischen genesen, 38 verstorben. Damit sind am heutigen Tag aktuell 676 Menschen an Covid19 erkrankt.
  • Seit Tagen stagniert die Zahl der aktuell Infizierten mit leichter sinkender Tendenz. Der Krisenstab des Kreises wertete dies in seiner heutigen Sitzung als ermutigende Entwicklung.

Stadt Düsseldorf, 1. April 2020, 16.30 Uhr

  • Seit dem 3. März wurde bei insgesamt 496 Düsseldorfer Bürgern eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert. Davon werden (Stand: 1. April, 8 Uhr) 71 in Krankenhäusern behandelt, davon 33 auf Intensivstationen. Rund 460 Menschen befinden sich noch in häuslicher Quarantäne. Vier Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, sind bisher in Düsseldorf gestorben. 107 Düsseldorferinnen und Düsseldorfer sind inzwischen genesen.
  • Bis 16.30 Uhr wurden 52 Abstriche im Diagnostikzentrum vorgenommen, hinzu kommen 14 mobile Abstriche.
  • Im Drive-In-Testzentrum wurden bis 16 Uhr insgesamt 164 Abstriche vorgenommen.
  • Beim Corona-Informationstelefon unter 0211-8996090 wurden bis 16 Uhr insgesamt 661 Anrufe beantwortet. Am gestrigen Dienstag, 31. März wurden von 0 bis 24 Uhr insgesamt 882 von 938 Anrufen angenommen – die durschschnittliche Erreichbarkeit lag bei 94 Prozent.

NRW, 1. April 2020, 10.00 Uhr (Einwohner NRW (Juni 2019): 17.929.679)

Aktuelle Zahlen an bestätigten Erkrankungen (15.999 (+1.024)) und Todesfällen (168 (+23)) am neuartigen Coronavirus in NRW

  • Aachen & Städteregion Aachen 953 – Tote: 16; Bielefeld 169; Bochum 269 – Tote: 7; Bonn 294 – Tote: 1; Borken (Kreis) 480 – Tote: 7; Bottrop 44 – Tote: 1; Coesfeld (Kreis) 334 – Tote: 6; Dortmund 304; Duisburg 317 – Tote: 2; Düren (Kreis) 269 – Tote: 4; Düsseldorf 455 (+45) – Tote: 4 (+/-0); Ennepe-Ruhr-Kreis 210 – Tote: 1; Essen 420 – Tote: 7; Euskirchen (Kreis) 133 – Tote: 2; Gelsenkirchen 114 – Tote: 1; Gütersloh (Kreis) 387 – Tote: 1; Hagen 82 – Tote: 2; Hamm 171 – Tote: 2; Heinsberg (Kreis) 1.305 (+39) – Tote: 37 (+2); Herford (Kreis) 152; Herne 58; Hochsauerlandkreis (Kreis) 286 – Tote: 1; Höxter (Kreis) 71; Kleve (Kreis) 242 – Tote: 2; Köln 1.405 – Tote: 11; Krefeld 225 – Tote: 1; Leverkusen 127; Lippe (Kreis) 325 – Tote: 3; Märkischer Kreis 146 – Tote: 1; Mettmann (Kreis) 379 – Tote: 6; Minden-Lübbecke (Kreis) 294; Mönchengladbach 204 – Tote: 1; Mülheim / Ruhr 79 – Tote: 1; Münster 487 – Tote: 2; Oberbergischer Kreis 258 – Tote: 2; Oberhausen 69; Olpe (Kreis) 136 – Tote: 1; Paderborn (Kreis) 252 – Tote: 3; Recklinghausen (Kreis) 385 – Tote: 1; Remscheid 67 – Tote: 1; Rhein-Erft-Kreis 393 – Tote: 2; Rheinisch-Bergischer Kreis 212 – Tote: 2; Rhein-Kreis Neuss 362 – Tote: 6; Rhein-Sieg-Kreis 552 – Tote: 2; Siegen-Wittgenstein (Kreis) 106 – Tote: 1; Soest (Kreis) 205; Solingen 107 – Tote: 1; Steinfurt (Kreis) 430 – Tote: 2; Unna (Kreis) 200 – Tote: 3; Viersen (Kreis) 284 – Tote: 3; Warendorf (Kreis) 310 – Tote: 2; Wesel (Kreis) 243 – Tote: 2; Wuppertal 238 – Tote: 4

Stadt Düsseldorf, 31. März 2020, 16.30 Uhr

  • Seit dem 3. März 2020 wurde bei insgesamt 460 Düsseldorfer Bürgern eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert. Davon werden (Stand: 31. März, 8 Uhr) 66 in Krankenhäusern behandelt, 27 davon auf Intensivstationen. Knapp 500 Menschen befinden sich noch in häuslicher Quarantäne. 4 Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, sind bisher in Düsseldorf gestorben. 107 Düsseldorferinnen und Düsseldorfer sind inzwischen genesen.
  • Bis 16.30 Uhr wurden heute 74 Abstriche im Diagnostikzentrum vorgenommen, hinzu kommen 31 mobile Abstriche.
  • Im Drive-In-Testzentrum wurden am Dienstag, 31. März, bis 16 Uhr insgesamt 142 Abstriche vorgenommen.
  • Beim Corona-Informationstelefon unter 0211-8996090 wurden am Dienstag, 31. März, bis 17 Uhr insgesamt 740 Anrufe beantwortet.

Kreis Heinsberg, 31. März 2020, 15.00 Uhr

  • Im Kreis Heinsberg gibt es aktuell 1.307 bestätigte Fälle an Covid-19. 609 Personen gelten als genesen, 37 sind verstorben.

NRW, 31. März 2020, 10.00 Uhr (Einwohner NRW (Juni 2019): 17.929.679)

Aktuelle Zahlen an bestätigten Erkrankungen (14.975 (+756)) und Todesfällen (145 (+20)) am neuartigen Coronavirus in NRW

  • Aachen & Städteregion Aachen 890 – Tote: 15; Bielefeld 169; Bochum 245 – Tote: 5; Bonn 272 – Tote: 1; Borken (Kreis) 448 – Tote: 5; Bottrop 40 – Tote: 1; Coesfeld (Kreis) 310 – Tote: 3; Dortmund 275; Duisburg 292 – Tote: 2; Düren (Kreis) 246 – Tote: 2; Düsseldorf 410 (+47) – Tote: 4 (+2); Ennepe-Ruhr-Kreis 192 – Tote: 1; Essen 399 – Tote: 6; Euskirchen (Kreis) 126 – Tote: 2; Gelsenkirchen 101 – Tote: 1; Gütersloh (Kreis) 372 – Tote: 1; Hagen 80 – Tote: 2; Hamm 157 – Tote: 2; Heinsberg (Kreis) 1.266 (+8) – Tote: 35 (+3); Herford (Kreis) 148; Herne 57; Hochsauerlandkreis (Kreis) 253; Höxter (Kreis) 67; Kleve (Kreis) 237 – Tote: 2; Köln 1.343 – Tote: 11; Krefeld 208 – Tote: 1; Leverkusen 113; Lippe (Kreis) 302 – Tote: 3; Märkischer Kreis 127; Mettmann (Kreis) 361 – Tote: 5; Minden-Lübbecke (Kreis) 268; Mönchengladbach 178 – Tote: 1; Mülheim / Ruhr 76 – Tote: 1; Münster 468 – Tote: 2; Oberbergischer Kreis 234 – Tote: 2; Oberhausen 68; Olpe (Kreis) 127 – Tote: 1; Paderborn (Kreis) 201 – Tote: 1; Recklinghausen (Kreis) 357 – Tote: 1; Remscheid 59 – Tote: 1; Rhein-Erft-Kreis 344 – Tote: 1; Rheinisch-Bergischer Kreis 200 – Tote: 2; Rhein-Kreis Neuss 349 – Tote: 6; Rhein-Sieg-Kreis 543 – Tote: 2; Siegen-Wittgenstein (Kreis) 100 – Tote: 1; Soest (Kreis) 199; Solingen 102 – Tote: 1; Steinfurt (Kreis) 395 – Tote: 1; Unna (Kreis) 189 – Tote: 3; Viersen (Kreis) 275 – Tote: 2; Warendorf (Kreis) 303 – Tote: 1; Wesel (Kreis) 237 – Tote: 2; Wuppertal 197 – Tote: 3

NRW, 30. März 2020, 10.00 Uhr (Einwohner NRW (Juni 2019): 17.929.679)

Aktuelle Zahlen an bestätigten Erkrankungen (14.219 (+589)) und Todesfällen (125 (+15)) am neuartigen Coronavirus in NRW – Stand der Liste: 30. März 2020, 10.00 Uhr

  • Aachen & Städteregion Aachen 824 – Tote: 14; Bielefeld 146; Bochum 237 – Tote: 5; Bonn 268 – Tote: 1; Borken (Kreis) 438 – Tote: 5; Bottrop 38 – Tote: 1; Coesfeld (Kreis) 303 – Tote: 1; Dortmund 256; Duisburg 276 – Tote: 1; Düren (Kreis) 243 – Tote: 1; Düsseldorf 363 (+4) – Tote: 2 (+/-0); Ennepe-Ruhr-Kreis 175 – Tote: 1; Essen 380 – Tote: 6; Euskirchen (Kreis) 120 – Tote: 2; Gelsenkirchen 92; Gütersloh (Kreis) 362 – Tote: 1; Hagen 62 – Tote: 2; Hamm 153 – Tote: 1; Heinsberg (Kreis) 1.258 (+12) – Tote: 32 (+1); Herford (Kreis) 144; Herne 55; Hochsauerlandkreis (Kreis) 244; Höxter (Kreis) 65; Kleve (Kreis) 233 – Tote: 2; Köln 1.290 – Tote: 9; Krefeld 208 – Tote: 1; Leverkusen 102; Lippe (Kreis) 289 – Tote: 2; Märkischer Kreis 118; Mettmann (Kreis) 306 – Tote: 5; Minden-Lübbecke (Kreis) 256; Mönchengladbach 174 – Tote: 1; Mülheim / Ruhr 68 – Tote: 1; Münster 443 – Tote: 2; Oberbergischer Kreis 215 – Tote: 2; Oberhausen 66; Olpe (Kreis) 123; Paderborn (Kreis) 194 – Tote: 1; Recklinghausen (Kreis) 328; Remscheid 58 – Tote: 1; Rhein-Erft-Kreis 340 – Tote: 1; Rheinisch-Bergischer Kreis 187 – Tote: 2; Rhein-Kreis Neuss 282 – Tote: 5; Rhein-Sieg-Kreis 525 – Tote: 2; Siegen-Wittgenstein (Kreis) 97 – Tote: 1; Soest (Kreis) 193; Solingen 87; Steinfurt (Kreis) 392 – Tote: 1; Unna (Kreis) 185 – Tote: 2; Viersen (Kreis) 262 – Tote: 2; Warendorf (Kreis) 291 – Tote: 1; Wesel (Kreis) 219 – Tote: 2; Wuppertal 186 – Tote: 2

NRW, 29. März 2020, 11.30 Uhr (Einwohner NRW (Juni 2019): 17.929.679)

Aktuelle Zahlen an bestätigten Erkrankungen (13.630 (+886)) und Todesfällen (110 (+5)) am neuartigen Coronavirus in NRW – Stand der Liste: 29. März 2020, 11.30 Uhr

  • Aachen & Städteregion Aachen 787 – Tote: 14; Bielefeld 146; Bochum 219 – Tote: 4; Bonn 259 – Tote: 1; Borken (Kreis) 424 – Tote: 4; Bottrop 37 – Tote: 1; Coesfeld (Kreis) 303 – Tote: 1; Dortmund 256; Duisburg 276 – Tote: 1; Düren (Kreis) 232 – Tote: 1; Düsseldorf 359 (+40) – Tote: 2 (+/-0); Ennepe-Ruhr-Kreis 159 – Tote: 1; Essen 360 – Tote: 6; Euskirchen (Kreis) 105; Gelsenkirchen 91; Gütersloh (Kreis) 356 – Tote: 1; Hagen 62 – Tote: 2; Hamm 146 – Tote: 1; Heinsberg (Kreis) 1.246 (+44) – Tote: 31 (+1); Herford (Kreis) 143; Herne 51; Hochsauerlandkreis (Kreis) 231; Höxter (Kreis) 63; Kleve (Kreis) 233 – Tote: 2; Köln 1.212 – Tote: 7; Krefeld 185; Leverkusen 102; Lippe (Kreis) 279 – Tote: 2; Märkischer Kreis 100; Mettmann (Kreis) 284 – Tote: 4; Minden-Lübbecke (Kreis) 246; Mönchengladbach 168 – Tote: 1; Mülheim / Ruhr 62 – Tote: 1; Münster 443 – Tote: 2; Oberbergischer Kreis 182 – Tote: 1; Oberhausen 63; Olpe (Kreis) 102; Paderborn (Kreis) 187; Recklinghausen (Kreis) 322; Remscheid 56 – Tote: 1; Rhein-Erft-Kreis 296 – Tote: 1; Rheinisch-Bergischer Kreis 171 – Tote: 1; Rhein-Kreis Neuss 282 – Tote: 4; Rhein-Sieg-Kreis 490 – Tote: 2; Siegen-Wittgenstein (Kreis) 92 – Tote: 1; Soest (Kreis) 176; Solingen 87; Steinfurt (Kreis) 388 – Tote: 1; Unna (Kreis) 171 – Tote: 2; Viersen (Kreis) 249 – Tote: 1; Warendorf (Kreis) 289 – Tote: 1; Wesel (Kreis) 217 – Tote: 2; Wuppertal 185 – Tote: 2

NRW, 28. März 2020, 11.30 Uhr (Einwohner NRW (Juni 2019): 17.929.679)

Aktuelle Zahlen an bestätigten Erkrankungen (12.744 (+1.221)) und Todesfällen (105 (+30)) am neuartigen Coronavirus in NRW – Stand der Liste: 28. März 2020, 11.30 Uhr

  • Aachen & Städteregion Aachen 746 – Tote: 14; Bielefeld 142; Bochum 219 – Tote: 4; Bonn 241 – Tote: 1; Borken (Kreis) 399 – Tote: 4; Bottrop 32 – Tote: 1; Coesfeld (Kreis) 274 – Tote: 1; Dortmund 238; Duisburg 234 – Tote: 1; Düren (Kreis) 217 – Tote: 1; Düsseldorf 319 (+2) – Tote: 2 (+/-0); Ennepe-Ruhr-Kreis 108 – Tote: 1; Essen 360 – Tote: 6; Euskirchen (Kreis) 101; Gelsenkirchen 81; Gütersloh (Kreis) 335 – Tote: 1; Hagen 62 – Tote: 2; Hamm 131 – Tote: 1; Heinsberg (Kreis) 1.202 (+52) – Tote: 30 (+1); Herford (Kreis) 138; Herne 45; Hochsauerlandkreis (Kreis) 213; Höxter (Kreis) 54; Kleve (Kreis) 211 – Tote: 2; Köln 1.116 – Tote: 7; Krefeld 185; Leverkusen 88; Lippe (Kreis) 261 – Tote: 1; Märkischer Kreis 89; Mettmann (Kreis) 271 – Tote: 3; Minden-Lübbecke (Kreis) 241; Mönchengladbach 163 – Tote: 1; Mülheim / Ruhr 62; Münster 414 – Tote: 2; Oberbergischer Kreis 170 – Tote: 1; Oberhausen 61; Olpe (Kreis) 89; Paderborn (Kreis) 152; Recklinghausen (Kreis) 309; Remscheid 52 – Tote: 1; Rhein-Erft-Kreis 296 – Tote: 1; Rheinisch-Bergischer Kreis 163 – Tote: 1; Rhein-Kreis Neuss 282 – Tote: 4; Rhein-Sieg-Kreis 460 – Tote: 2; Siegen-Wittgenstein (Kreis) 79 – Tote: 1; Soest (Kreis) 153; Solingen 81; Steinfurt (Kreis) 353 – Tote: 1; Unna (Kreis) 162 – Tote: 1; Viersen (Kreis) 234 – Tote: 1; Warendorf (Kreis) 286 – Tote: 1; Wesel (Kreis) 198 – Tote: 2; Wuppertal 172 – Tote: 2

Stadt Düsseldorf, 27. März 2020, 16.30 Uhr

  • Bei insgesamt 342 Düsseldorfer Bürgern wurde eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert. Davon werden (Stand: 27. März, 8 Uhr) 56 in Krankenhäusern behandelt, davon 18 auf Intensivstationen. 442 Menschen befinden sich noch in häuslicher Quarantäne. Zwei ältere Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, die aber auch Vorerkrankungen hatten, sind bisher in Düsseldorf gestorben. 39 Düsseldorferinnen und Düsseldorfer sind inzwischen genesen.
  • Mit Stand 13 Uhr wurden 56 Abstriche im Diagnostikzentrum vorgenommen, hinzu kommen 109 mobile Abstriche. Im Drive-In-Testzentrum wurden bis 16 Uhr insgesamt 109 Abstriche vorgenommen. Beim Corona-Informationstelefon unter 0211-8996090 wurden bis 16 Uhr insgesamt 794 Anrufe beantwortet.

NRW, 27. März 2020, 10.00 Uhr (Einwohner NRW (Juni 2019): 17.929.679)

Aktuelle Zahlen an bestätigten Erkrankungen (11.523 (+1.056)) und Todesfällen (75 (+10)) am neuartigen Coronavirus in NRW – Stand der Liste: 27. März 2020, 10.00 Uhr

  • Aachen & Städteregion Aachen 649 – Tote: 10; Bielefeld 132; Bochum 186 – Tote: 4; Bonn 222 – Tote: 1; Borken (Kreis) 368 – Tote: 3; Bottrop 23 – Tote: 1; Coesfeld (Kreis) 232; Dortmund 232; Duisburg 245 – Tote: 1; Düren (Kreis) 192 – Tote: 1; Düsseldorf 317 (+27) – Tote: 2; Ennepe-Ruhr-Kreis 99 – Tote: 1; Essen 292 – Tote: 5; Euskirchen (Kreis) 76; Gelsenkirchen 62; Gütersloh (Kreis) 315 – Tote: 1; Hagen 55 – Tote: 2; Hamm 117 – Tote: 1; Heinsberg (Kreis) 1.150 (+60) – Tote: 29 (+2); Herford (Kreis) 123; Herne 42; Hochsauerlandkreis (Kreis) 183; Höxter (Kreis) 47; Kleve (Kreis) 192 – Tote: 1; Köln 1.017 – Tote: 4; Krefeld 147; Leverkusen 82; Lippe (Kreis) 230 – Tote: 1; Märkischer Kreis 81; Mettmann (Kreis) 249 – Tote: 3; Minden-Lübbecke (Kreis) 223; Mönchengladbach 146; Mülheim / Ruhr 53; Münster 371 – Tote: 1; Oberbergischer Kreis 152; Oberhausen 54; Olpe (Kreis) 66; Paderborn (Kreis) 139; Recklinghausen (Kreis) 264; Remscheid 41; Rhein-Erft-Kreis 276 – Tote: 1; Rheinisch-Bergischer Kreis 162 – Tote: 1; Rhein-Kreis Neuss 245 – Tote: 3; Rhein-Sieg-Kreis 417 – Tote: 2; Siegen-Wittgenstein (Kreis) 77; Soest (Kreis) 145; Solingen 71; Steinfurt (Kreis) 298; Unna (Kreis) 146; Viersen (Kreis) 220 – Tote: 1; Warendorf (Kreis) 254 – Tote: 1; Wesel (Kreis) 184 – Tote: 2; Wuppertal 162 – Tote: 2

Kreis Heinsberg, 26. März 2020

  • Aktuell gibt es im Kreis Heinsberg 1153 bestätigte Coronavirus-Infektionen. Von dieser Zahl konnten 360 Personen mittlerweile als genesen entlassen werden. Der Kreis Heinsberg zählt 28 Coronavirus bedingte Sterbefälle.

NRW, 26. März 2020, 10.00 Uhr (Einwohner NRW (Juni 2019): 17.929.679)

Aktuelle Zahlen an bestätigten Erkrankungen (10.467 (+1.046)) und Todesfällen (75 (+14)) am neuartigen Coronavirus in NRW – Stand der Liste: 26. März 2020, 10.00 Uhr

  • Aachen & Städteregion Aachen 618 – Tote: 9; Bielefeld 126; Bochum 173 – Tote: 3; Bonn 205 – Tote: 1; Borken (Kreis) 337 – Tote: 2; Bottrop 25; Coesfeld (Kreis) 207; Dortmund 205; Duisburg 192 – Tote: 1; Düren (Kreis) 172 – Tote: 1; Düsseldorf 290 (+29) – Tote: 2; Ennepe-Ruhr-Kreis 91 – Tote: 1; Essen 268 – Tote: 5; Euskirchen (Kreis) 64; Gelsenkirchen 61; Gütersloh (Kreis) 277 – Tote: 1; Hagen 55 – Tote: 1; Hamm 109 – Tote: 1; Heinsberg (Kreis) 1.090 (+47) – Tote: 27 (+2); Herford (Kreis) 118; Herne 41; Hochsauerlandkreis (Kreis) 173; Höxter (Kreis) 33; Kleve (Kreis) 166 – Tote: 1; Köln 980 – Tote: 3; Krefeld 138; Leverkusen 74; Lippe (Kreis) 204 – Tote: 1; Märkischer Kreis 70; Mettmann (Kreis) 232 – Tote: 2; Minden-Lübbecke (Kreis): keine Daten, Vortag 184; Mönchengladbach 123; Mülheim / Ruhr 52; Münster 352; Oberbergischer Kreis 133; Oberhausen 44; Olpe (Kreis) 36; Paderborn (Kreis) 105; Recklinghausen (Kreis) 222; Remscheid 38; Rhein-Erft-Kreis 258 – Tote: 1; Rheinisch-Bergischer Kreis 141 – Tote: 1; Rhein-Kreis Neuss 225 – Tote: 3; Rhein-Sieg-Kreis 356 – Tote: 2; Siegen-Wittgenstein (Kreis) 60; Soest (Kreis) 121; Solingen 66; Steinfurt (Kreis) 269; Unna (Kreis) 124; Viersen (Kreis) 181 – Tote: 1; Warendorf (Kreis) 244 – Tote: 1; Wesel (Kreis) 178 – Tote: 2; Wuppertal 138 – Tote: 2

Stadt Düsseldorf, 25. März 2020, 16.00 Uhr

  • Bei insgesamt 289 Düsseldorferinnen und Düsseldorfern wurde eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert. Davon werden (Stand: 25. März, 8 Uhr) 37 in Krankenhäusern behandelt, davon zwölf auf Intensivstationen, rund 400 Menschen befinden sich noch in häuslicher Quarantäne. Zwei ältere Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, die aber auch Vorerkrankungen hatten, sind bisher in Düsseldorf gestorben. Sechs Personen sind inzwischen genesen.
  • Es wurden 113 Abstriche im Diagnostikzentrum vorgenommen, hinzu kommen 19 mobile Abstriche. Im Drive-In-Testzentrum wurden am zweiten Einsatztag bis 16 Uhr insgesamt 79 Abstriche vorgenommen.
  • Die Feuerwehr Düsseldorf hat aufgrund der zu erwartenden steigenden Zahl der Rettungsdiensteinsätze im Zusammenhang mit dem Coronavirus bereits frühzeitig die Desinfektionsmöglichkeiten für den gesamten Rettungsdienst der Landeshauptstadt ausgeweitet. Die Desinfektion steht seitdem 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche zur Verfügung und ist ständig personell besetzt.
  • Das Gesundheitsamt hat gemeinsam mit der Feuerwehr ein Lagezentrum eingerichtet, in dem in verschiedenen Arbeitsgruppen aufkommende Fragen zu Corona geklärt werden. Alle eingehenden Meldungen laufen im Gesundheitsamt zusammen. Von dort werden notwendige Maßnahmen koordiniert. Ärzte, Epidemiologen, Pharmazeuten, Psychologinnen, Kinderkrankenschwestern und Krankenschwestern sowie weitere im Gesundheitsamt tätige Kolleginnen und Kollegen arbeiten mit Unterstützung von Kollegen der Feuerwehr die eingehenden E-Mails und Anrufe ab. Fünf bis zwölf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind an sieben Tage in der Woche von 7 bis 19 Uhr im Schichtbetrieb eingesetzt.

NRW, 25. März 2020, 10.00 Uhr (Einwohner NRW (Juni 2019): 17.929.679)

Aktuelle Zahlen an bestätigten Erkrankungen (9.421 (+676)) und Todesfällen (61 (+16)) am neuartigen Coronavirus in NRW – Stand der Liste: 25. März 2020, 10.00 Uhr

  • Aachen & Städteregion Aachen 540 – Tote: 8; Bielefeld 104; Bochum 143 – Tote: 2; Bonn 180; Borken (Kreis) 308 – Tote: 2; Bottrop 18; Coesfeld (Kreis) 182; Dortmund 183; Duisburg 174; Düren (Kreis) 159 – Tote: 1; Düsseldorf 261 (bereinigt) – Tote: 2; Ennepe-Ruhr-Kreis 76 – Tote: 1; Essen 254 – Tote: 2; Euskirchen (Kreis) 61; Gelsenkirchen 55; Gütersloh (Kreis) 254 – Tote: 1; Hagen 52 – Tote: 1; Hamm 94 – Tote: 1; Heinsberg (Kreis) 1.043 (+39) – Tote: 25 (+4); Herford (Kreis) 109; Herne 27; Hochsauerlandkreis (Kreis) 153; Höxter (Kreis) 28; Kleve (Kreis) 150; Köln 880 – Tote: 3; Krefeld 110; Leverkusen 65; Lippe (Kreis) 188 – Tote: 1; Märkischer Kreis 51; Mettmann (Kreis) 210 – Tote: 2; Minden-Lübbecke (Kreis) 184; Mönchengladbach 118; Mülheim/Ruhr 45; Münster 312; Oberbergischer Kreis 112; Oberhausen 39; Olpe (Kreis) 20; Paderborn (Kreis) 98; Recklinghausen (Kreis) 195; Remscheid 34; Rhein-Erft-Kreis 243; Rheinisch-Bergischer Kreis 135 – Tote: 1; Rhein-Kreis Neuss 194 – Tote: 3; Rhein-Sieg-Kreis 335; Siegen-Wittgenstein (Kreis) 59; Soest (Kreis) 110; Solingen 54; Steinfurt (Kreis) 244; Unna (Kreis) 108; Viersen (Kreis) 174 – Tote: 1; Warendorf (Kreis) 218; Wesel (Kreis) 161 – Tote: 2; Wuppertal 117 – Tote: 2

NRW, 24. März 2020, 10.45 Uhr (Einwohner NRW (Juni 2019): 17.929.679)

Aktuelle Zahlen an bestätigten Erkrankungen (8.745 (+734)) und Todesfällen (45) am neuartigen Coronavirus in NRW – Stand der Liste: 24. März 2020, 10.45 Uhr

  • Aachen & Städteregion Aachen 530 – Tote 5; Bielefeld 98; Bochum 141 – Tote 1; Bonn 161; Borken (Kreis) 296 – Tote 1; Bottrop 17; Coesfeld (Kreis) 166;Dortmund 174; Duisburg 160; Düren (Kreis) 150 – Tote 1; Düsseldorf 280 (+75) – Tote 2; Ennepe-Ruhr-Kreis 76 – Tote 1; Essen 228 – Tote 1; Euskirchen (Kreis) 59; Gelsenkirchen 50; Gütersloh (Kreis) 224; Hagen 49; Hamm 89; Heinsberg (Kreis) 1.004 (+18) – Tote 21; Herford (Kreis) 101; Herne 27; Hochsauerlandkreis (Kreis) 139; Höxter (Kreis) 21; Kleve (Kreis) 126; Köln 839 – Tote 3; Krefeld 97; Leverkusen 58; Lippe (Kreis) 170 – Tote 1; Märkischer Kreis 47; Mettmann (Kreis) 197 – Tote 1; Minden-Lübbecke (Kreis) 166; Mönchengladbach 106; Mülheim / Ruhr 43; Münster 279; Oberbergischer Kreis 100; Oberhausen 37; Olpe (Kreis) 19; Paderborn (Kreis) 92; Recklinghausen (Kreis) 162; Remscheid 33; Rhein-Erft-Kreis 199; Rheinisch-Bergischer Kreis 108 – Tote 1; Rhein-Kreis Neuss 153 – Tote 3; Rhein-Sieg-Kreis 323; Siegen-Wittgenstein (Kreis) 50; Soest (Kreis) 99; Solingen 51; Steinfurt (Kreis) 222; Unna (Kreis) 98; Viersen (Kreis) 168 – Tote 1; Warendorf (Kreis) 207; Wesel (Kreis) 146 – Tote 1; Wuppertal 110 – Tote 1

Stadt Düsseldorf, 24. März 2020

  • Mit Stand Montag, 23. März, 17 Uhr, gibt es insgesamt 249 Düsseldorferinnen und Düsseldorfer, bei denen eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert wurde. Davon werden (Stand: 23. März, 8 Uhr) 27 in Krankenhäusern behandelt, davon sieben auf Intensivstationen, rund 425 Menschen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Zwei ältere Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, die aber auch Vorerkrankungen hatten, sind bisher in Düsseldorf gestorben. Am Montag, 23. März, wurden 118 Abstriche im Diagnostikzentrum vorgenommen, hinzu kommen elf mobile Abstriche.
  • In den Krankenhäusern gibt es (Stand 23. März) insgesamt 171 Betten auf Intensivstationen, von denen 50 derzeit noch frei sind. 42 weitere Intensivbetten ließen sich nach einer Vorlaufzeit von 12 Stunden zusätzlich bereitstellen – beispielsweise aus Operationssälen oder Aufwachräumen. Außerdem gibt es weitere 77 Betten etwas unterhalb der Intensivversorgung, davon sind derzeit 24 frei. 32 weitere ließen sich nach 12 Stunden zusätzlich bereitstellen. 1.392 Krankenhausbetten sind in der Landeshauptstadt Düsseldorf belegt, 937 weitere könnten derzeit noch belegt werden.
  • Die Feuerwehr Düsseldorf konnte in der vergangenen Woche eine großzügige Spende der Shandong Weiqiao Venture Group von 2.000 Schutzmasken entgegennehmen. Durch die Spende können die Lagerbestände aufgefüllt werden.

NRW, 23. März 2020, 10.45 Uhr (Einwohner NRW (Juni 2019): 17.929.679)

Aktuelle Zahlen an bestätigten Erkrankungen (8.011 (+650)) am neuartigen Coronavirus in NRW – Stand der Liste: 23. März 2020, 10.45 Uhr

  • Aachen & Städteregion Aachen 513; Bielefeld 93; Bochum 120; Bonn 151; Borken (Kreis) 282; Bottrop 17; Coesfeld (Kreis) 152; Dortmund 160; Duisburg 133; Düren (Kreis) 142; Düsseldorf 205 (+16); Ennepe-Ruhr-Kreis 61; Essen 228; Euskirchen (Kreis) 53; Gelsenkirchen 45; Gütersloh (Kreis) 219; Hagen 43; Hamm 81; Heinsberg (Kreis) 984 (+20); Herford (Kreis) 97; Herne 23; Hochsauerlandkreis (Kreis) 131; Höxter 21; Kleve (Kreis) 109; Köln 809; Krefeld 71; Leverkusen 48; Lippe (Kreis) 158; Märkischer Kreis 44; Mettmann (Kreis) 152; Minden-Lübbecke (Kreis) 153; Mönchengladbach 77; Mülheim / Ruhr 36; Münster 266; Oberbergischer Kreis 94; Oberhausen 37; Olpe (Kreis) 17; Paderborn (Kreis) 89; Recklinghausen (Kreis) 149; Remscheid 30; Rhein-Erft-Kreis 180; Rheinisch-Bergischer Kreis 104; Rhein-Kreis Neuss 140; Rhein-Sieg-Kreis 305; Siegen-Wittgenstein (Kreis) 39; Soest (Kreis) 93; Solingen 38; Steinfurt (Kreis) 201; Unna (Kreis) 98; Viersen (Kreis) 123; Warendorf (Kreis) 199; Wesel (Kreis) 124; Wuppertal 74

Landesregierung NRW, 22. März 2020, 18 Uhr

Stadt Düsseldorf, 22. März 2020, 17.00 Uhr

  • Zweiter Todesfall in Düsseldorf mit Covid 19-Bezug: Am Wochenende verstarb eine Seniorin in einem Krankenhaus, die neben der Corona-Virus-Infektion multiple Vorerkrankungen aufwies. Mit Stand Sonntag, 22. März, 17 Uhr, gibt es in Düsseldorf insgesamt 280 diagnostizierte Infektionen mit dem Coronavirus. Davon werden 23 in Krankenhäusern behandelt, davon 7 auf Intensivstationen, rund 425 befinden sich in häuslicher Quarantäne.

NRW, 22. März 2020, 11.00 Uhr (Einwohner NRW (Juni 2019): 17.929.679)

Aktuelle Zahlen an bestätigten Erkrankungen (7.361 (+621)) am neuartigen Coronavirus in NRW – Stand der Liste: 22. März 2020, 11.00 Uhr

  • Aachen & Städteregion Aachen 501; Bielefeld 81; Bochum 99; Bonn 132; Borken (Kreis) 274; Bottrop 16; Coesfeld (Kreis) 152; Dortmund 140; Duisburg 89; Düren (Kreis) 130; Düsseldorf 189 (+/-0); Ennepe-Ruhr-Kreis 52; Essen 218; Euskirchen (Kreis) 51; Gelsenkirchen 41; Gütersloh (Kreis) 202; Hagen 37; Hamm 62; Heinsberg (Kreis) 964 (+48); Herford (Kreis) 97; Herne 23; Hochsauerlandkreis (Kreis) 116; Höxter 20; Kleve (Kreis) 109; Köln 688; Krefeld 71; Leverkusen 48; Lippe (Kreis) 138; Märkischer Kreis 38; Mettmann (Kreis) 113; Minden-Lübbecke (Kreis) 148; Mönchengladbach 77; Mülheim / Ruhr 36; Münster 243; Oberbergischer Kreis 75; Oberhausen 35; Olpe (Kreis) 17; Paderborn (Kreis) 78; Recklinghausen (Kreis) 143; Remscheid 21; Rhein-Erft-Kreis 181; Rheinisch-Bergischer Kreis 95; Rhein-Kreis Neuss 119; Rhein-Sieg-Kreis 262; Siegen-Wittgenstein (Kreis) 39; Soest (Kreis) 73; Solingen 38; Steinfurt (Kreis) 201; Unna (Kreis) 60; Viersen (Kreis) 123; Warendorf (Kreis) 208; Wesel (Kreis) 124; Wuppertal 74

NRW, 21. März 2020, 11.30 Uhr

Aktuelle Zahlen an bestätigten Erkrankungen (6.740 (+1.006)) am neuartigen Coronavirus in NRW – Stand der Liste: 21. März 2020, 11.30 Uhr

  • Aachen & Städteregion Aachen 436; Bielefeld 66; Bochum 77; Bonn 119; Borken (Kreis) 252; Bottrop 16; Coesfeld (Kreis) 129; Dortmund 140; Duisburg 89; Düren (Kreis) 118; Düsseldorf 189 (+2); Ennepe-Ruhr-Kreis 45; Essen 164; Euskirchen (Kreis) 45; Gelsenkirchen 41; Gütersloh (Kreis) 179; Hagen 31; Hamm 54; Heinsberg (Kreis) 916 (+42); Herford (Kreis) 85; Herne 16; Hochsauerlandkreis (Kreis) 109; Höxter 16; Kleve (Kreis) 109; Köln 629; Krefeld 71; Leverkusen 45; Lippe (Kreis) 133; Märkischer Kreis 38; Mettmann (Kreis) 113; Minden-Lübbecke (Kreis) 140; Mönchengladbach 77; Mülheim / Ruhr 36; Münster 219; Oberbergischer Kreis 71; Oberhausen 35; Olpe (Kreis) 17; Paderborn (Kreis) 75; Recklinghausen (Kreis) 127; Remscheid 21; Rhein-Erft-Kreis 154; Rheinisch-Bergischer Kreis 81; Rhein-Kreis Neuss 96; Rhein-Sieg-Kreis 248; Siegen-Wittgenstein (Kreis) 29; Soest (Kreis) 57; Solingen 38; Steinfurt (Kreis) 188; Unna (Kreis) 60; Viersen (Kreis) 123; Warendorf (Kreis) 186; Wesel (Kreis) 124; Wuppertal 74

Stadt Düsseldorf, 20. März 2020

  • In Düsseldorf gibt es mit Stand 16 Uhr insgesamt 207 diagnostizierte Infektionen mit dem Coronavirus. Davon werden (Stand: 20. März, 7 Uhr) 16 in Krankenhäusern behandelt, davon sieben auf Intensivstationen, rund 350 befinden sich in häuslicher Quarantäne. Am Freitag, 20. März, wurden 66 Abstriche im Diagnostikzentrum vorgenommen, hinzu kommen sieben mobile Abstriche.
  • 888 Anrufe von Bürgerinnen und Bürgern wurden am Freitag, 20. März, (Stand: 16 Uhr) von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des städtischen Informationstelefons unter 0211-8996090 angenommen und Auskünfte zum Umgang mit dem Coronavirus gegeben. Viele Anruferinnen und Anrufer kommen tagsüber nicht auf Anhieb durch, deshalb rät die Hotline, dort auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten, beispielsweise nach 17 Uhr, anzurufen. Das Informationstelefon ist an allen Wochentagen rund um die Uhr besetzt.

Kreis Heinsberg, 20. März 2020

  • Der Kreis Heinsberg hat weitere vier Todesfälle zu beklagen. Drei Frauen im Alter von 80, 85 und 68 Jahren sowie ein Mann, 95 Jahre, sind an einer Lungenentzündung infolge des Coronavirus verstorben. Wie auch bei den vorherigen Fällen, waren alle vier Patienten aus dem Kreis Heinsberg gesundheitlich vorbelastet. Insgesamt verstarben im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion bislang 13 Personen aus dem Kreis Heinsberg. Aktuell gibt es im Kreis Heinsberg 916 bestätigte Infektionen, abzüglich 84 genesene Personen.

NRW, 20. März 2020, 12.00 Uhr

Aktuelle Zahlen an bestätigten Erkrankungen (5.734 (+991)) am neuartigen Coronavirus in NRW – Stand der Liste: 20. März 2020, 12.00 Uhr

  • Aachen & Städteregion Aachen 361; Bielefeld 55; Bochum 51; Bonn 92; Borken (Kreis) 209; Bottrop 13; Coesfeld (Kreis) 113; Dortmund 106; Duisburg 75; Düren (Kreis) 107; Düsseldorf 187 (+33); Ennepe-Ruhr-Kreis 38; Essen 164; Euskirchen (Kreis) 29; Gelsenkirchen 38; Gütersloh (Kreis) 157; Hagen 28; Hamm 26; Heinsberg (Kreis) 874 (+34); Herford (Kreis) 72; Herne 13; Hochsauerlandkreis (Kreis) 92; Höxter 12; Kleve (Kreis) 89; Köln 521; Krefeld 71; Leverkusen 40; Lippe (Kreis) 114; Märkischer Kreis 36; Mettmann (Kreis) 86; Minden-Lübbecke (Kreis) 125; Mönchengladbach 51; Mülheim/Ruhr 30; Münster 173; Oberbergischer Kreis 57; Oberhausen 34; Olpe (Kreis) 17; Paderborn (Kreis) 71; Recklinghausen (Kreis) 96; Remscheid 19; Rhein-Erft-Kreis 124; Rheinisch-Bergischer Kreis 69; Rhein-Kreis Neuss 85; Rhein-Sieg-Kreis 204; Siegen-Wittgenstein (Kreis) 29; Soest (Kreis) 49; Solingen 35; Steinfurt (Kreis) 150; Unna (Kreis) 46; Viersen (Kreis) 70; Warendorf (Kreis) 138; Wesel (Kreis) 132; Wuppertal 61

Stadt Düsseldorf, 19. März 2020

  • Mit Stand Donnerstag, 19. März, 17 Uhr, gibt es in Düsseldorf insgesamt 198 diagnostizierte Fälle von Coronavirus. Davon werden 17 in Krankenhäusern behandelt, davon 6 auf Intensivstationen, 350 befinden sich in häuslicher Quarantäne. Am Donnerstag, 19. März, wurden 97 Abstriche im Diagnostikzentrum vorgenommen, hinzu kommen 4 mobile Abstriche.
  • 720 Anrufe von Bürgerinnen und Bürgern wurden am Donnerstag, 19. März, bis 16 Uhr von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des städtischen Informationstelefons unter 0211-8996090 angenommen und Auskünfte zum Umgang mit dem Coronavirus gegeben.
  • In den zehn Krankenhäusern der Stadt stehen derzeit auf Intensivstationen 169 Betten zur Verfügung, davon sind 129 derzeit belegt. Auf Stationen, die etwas unterhalb der Intensivstationen ausgestattet sind, stehen insgesamt 75 Betten zur Verfügung, 64 sind derzeit belegt. An normalen Krankenhausbetten stehen insgesamt 2.023 Betten zur Verfügung, 1.485 sind davon derzeit belegt. Dazu kommen jeweils weitere Betten, die im Notfall belegbar wären, für die es aber zur Zeit kein Personal gibt. Insgesamt 46 Beatmungsgeräte könnten aus anderen Räumen hinzugezogen werden.

Kreis Heinsberg, 19. März 2020

  • Aktuell (Stand 18:00 Uhr) gibt es im Kreis Heinsberg 890 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus abzüglich 71 wieder genesene Personen. Insgesamt gibt es in diesem Zusammenhang neun Todesfälle zu beklagen.
  • Im Zuständigkeitsbereich der Bezirksregierung Köln wurde vereinbart, dass abweichend von der bisherigen Erlasslage Restaurants grundsätzlich zu schließen sind. Nur Lieferdienste und Drive-In-Schalter dürfen weiter betrieben werden.
  • Mit den kommunalen Ordnungsämtern wurde am heutigen Nachmittag darüber hinaus vereinbart, dass alle Dienstleistungen, die nicht aus Gründen der Versorgung oder aus medizinischen Gründen unerlässlich sind, untersagt werden. Die Kommunen werden diese Regelungen zeitnah umsetzen.
  • Im Kreis Heinsberg sind drei weitere Personen durch das Coronavirus verstorben. Das meldet das Gesundheitsamt des Kreises. In allen drei Fällen war die Todesursache eine Lungenentzündung, bedingt durch die Coronavirusinfektion. Es handelt sich um zwei am Dienstag im Krankenhaus Heinsberg verstorbene Männer im Alter von 87 Jahren (aus Heinsberg) und 83 Jahren (aus dem Selfkant). Eine 85-jährige Frau (aus Heinsberg) verstarb am Mittwoch im Uniklinikum Aachen. Alle drei infizierten Personen waren durch Vorerkrankungen bereits belastet.
    Aktuell gibt es im Kreis Heinsberg 840 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus abzüglich 33 wieder genesenen Personen. Insgesamt gibt es in diesem Zusammenhang neun Todesfälle zu beklagen.

NRW, 19. März 2020, 10.45 Uhr

Aktuelle Zahlen an bestätigten Erkrankungen (4.743 (+905)) am neuartigen Coronavirus in NRW – Stand der Liste: 19. März 2020, 10.45 Uhr

  • Aachen & Städteregion Aachen 298; Bielefeld 49; Bochum 33; Bonn 76; Borken (Kreis) 164; Bottrop 10; Coesfeld (Kreis) 85; Dortmund 76; Duisburg 55; Düren (Kreis) 80; Düsseldorf 154 (+57); Ennepe-Ruhr-Kreis 32; Essen 154; Euskirchen (Kreis) 19; Gelsenkirchen 35; Gütersloh (Kreis) 100; Hagen 11; Hamm 16; Heinsberg (Kreis) 840 (+51); Herford (Kreis) 52; Herne 13; Hochsauerlandkreis (Kreis) 80; Höxter 7; Kleve (Kreis) 74; Köln 430; Krefeld 53; Leverkusen 33; Lippe (Kreis) 107; Märkischer Kreis 31; Mettmann (Kreis) 87; Minden-Lübbecke (Kreis) 110; Mönchengladbach 46; Mülheim / Ruhr 21; Münster 130; Oberbergischer Kreis 50; Oberhausen 18; Olpe (Kreis) 14; Paderborn (Kreis) 59; Recklinghausen (Kreis) 70; Remscheid 13; Rhein-Erft-Kreis 106; Rheinisch-Bergischer Kreis 60; Rhein-Kreis Neuss 50; Rhein-Sieg-Kreis 139; Siegen-Wittgenstein (Kreis) 26; Soest (Kreis) 47; Solingen 32; Steinfurt (Kreis) 124; Unna (Kreis) 25; Viersen (Kreis) 59; Warendorf (Kreis) 108; Wesel (Kreis) 132; Wuppertal 50

Düsseldorf, 19. März 2020 – Flughafen

  • Der Flughafen Düsseldorf schließt die Terminals B und C und fertigt ab Donnerstag, den 19. März 2020 seine Passagiere zentral über das Terminal A an den Countern 101 bis 170 ab. Damit reagiert man auf die erheblichen Einschränkungen samt dem starken Nachfragerückgang aufgrund der beständigen Corona-Pandemie.

NRW, 18. März 2020, 10.00 Uhr

Aktuelle Zahlen an bestätigten Erkrankungen (3.838 (+770)) am neuartigen Coronavirus in NRW – Stand der Liste: 18. März 2020, 10.00 Uhr

  • Aachen & Städteregion Aachen 259; Bielefeld 43; Bochum 29; Bonn 64; Borken (Kreis) 123; Bottrop 9; Coesfeld (Kreis) 70; Dortmund 65; Duisburg 46; Düren (Kreis) 54; Düsseldorf 97 (+34); Ennepe-Ruhr-Kreis 22; Essen 115; Euskirchen (Kreis) 12; Gelsenkirchen 18; Gütersloh (Kreis) 91; Hagen 11; Hamm 16; Heinsberg (Kreis) 789 (+76); Herford (Kreis) 36; Herne 7; Hochsauerlandkreis (Kreis) 54; Höxter 6; Kleve (Kreis) 66; Köln 327; Krefeld 36; Leverkusen 31; Lippe (Kreis) 85; Märkischer Kreis 21; Mettmann (Kreis) 63; Minden-Lübbecke (Kreis) 91; Mönchengladbach 37; Mülheim / Ruhr 14; Münster 103; Oberbergischer Kreis 32; Oberhausen 13; Olpe (Kreis) 12; Paderborn (Kreis) 53; Recklinghausen (Kreis) 63; Remscheid 10; Rhein-Erft-Kreis 90; Rheinisch-Bergischer Kreis 52; Rhein-Kreis Neuss 50; Rhein-Sieg-Kreis 90; Siegen-Wittgenstein (Kreis) 15; Soest (Kreis) 29; Solingen 31; Steinfurt (Kreis) 95; Unna (Kreis) 20; Viersen (Kreis) 43; Warendorf (Kreis) 84; Wesel (Kreis) 116; Wuppertal 30

Stadt Düsseldorf, 17. März 2020

  • Mit Stand Dienstag, 17. März, 16 Uhr, gibt es in Düsseldorf insgesamt 130 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus. 88 Rachenabstriche wurden im Diagnostikzentrum vorgenommen, dazu noch 15 mobile Abstriche. 908 Anrufe von Bürgerinnen und Bürgern wurden am Dienstag, 17. März, von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des städtischen Informationstelefons (0211-8996090) bis 16 Uhr angenommen und Auskünfte zum Umgang mit dem Coronavirus gegeben.

NRW, 17. März 2020, 10.00 Uhr

Aktuelle Zahlen an bestätigten Erkrankungen (3.060(+567)) am neuartigen Coronavirus in NRW – Stand der Liste: 17. März 2020, 10.00 Uhr

  • Aachen & Städteregion Aachen 175; Bielefeld 28; Bochum 26; Bonn 55; Borken (Kreis) 95; Bottrop 4; Coesfeld (Kreis) 53; Dortmund 33; Duisburg 30; Düren (Kreis) 47; Düsseldorf 63; Ennepe-Ruhr-Kreis 17; Essen 89; Euskirchen (Kreis) 12; Gelsenkirchen 13; Gütersloh (Kreis) 71; Hagen 6; Hamm 8; Heinsberg (Kreis) 713; Herford (Kreis) 26; Herne 8; Hochsauerlandkreis (Kreis) 37; Höxter 2; Kleve (Kreis) 41; Köln 274; Krefeld 36; Leverkusen 21; Lippe (Kreis) 56; Märkischer Kreis 20; Mettmann (Kreis) 39; Minden-Lübbecke (Kreis) 74; Mönchengladbach 36; Mülheim / Ruhr 12; Münster 90; Oberbergischer Kreis 27; Oberhausen 12; Olpe (Kreis) 6; Paderborn (Kreis) 42; Recklinghausen (Kreis) 51; Remscheid 8; Rhein-Erft-Kreis 82; Rheinisch-Bergischer Kreis 52; Rhein-Kreis Neuss 44; Rhein-Sieg-Kreis 78; Siegen-Wittgenstein (Kreis) 15
    Soest (Kreis) 15; Solingen 24; Steinfurt (Kreis) 82; Unna (Kreis) 19; Viersen (Kreis) 40; Warendorf (Kreis) 65; Wesel (Kreis) 66; Wuppertal 22

Kreis Heinsberg, 17. März 2020

Aktuell gibt es im Kreis Heinsberg 755 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus. Diese Zahl können wir in Kürze in Relation zu den genesenen Personen stellen, da das Entlassmanagement unseres Gesundheitsamtes angelaufen ist.

Stadt Düsseldorf, 17. März 2020 – AWISTA

  • Die Uhrzeiten für Behälterleerungen bei der Müllabfuhr oder für die Straßenreinigung können sich zukünftig in vielen Straßen ändern. Die Trupps der Awista werden teilweise früher unterwegs sind als gewohnt, damit die Zahl der direkten Kontakte von Mensch zu Mensch unter den Mitarbeitern verringert wird. Weiterhin müssen die Begegnung mit Kunden auf den Recyclinghöfen und bei den mobilen Sammlungen laut Umweltamt begrenzt werden. Die mobilen Sammlungen von Grünschnitt und Schadstoffen werden daher bis auf Weiteres eingestellt. Auch die Recyclinghöfe Garath und Lohausen sind geschlossen worden. Nur auf dem Recyclinghof in Flingern können derzeit noch Wertstoffe abgegeben werden.

Bund-/Ländervereinbarung zum Coronavirus – 16. März 2020

  • Was bleibt geöffnet: u.a. Supermärkte, Apotheken, Drogerien, Tankstellen, Banken, Lieferdienste, Poststellen, Frisöre, Reinigungen und Tierbedarfsmärkte.
  • Was ist zu schließen? u.a. Bars, Clubs, Theater, Museen, Messen, Kinos, Tierparks, Sporteinrichtungen, Schwimmbäder, Spielplätze, sowie alle sonstigen Einzelhandel-Verkaufsstellen.
  • Welche Beschränkungen gibt es darüber hinaus? Restaurants sollen spätestens um 18 Uhr geschlossen werden. Besuche u.a. in Krankenhäusern und Pflegeheimen sollen beschränkt werden. Übernachtungsangebote dürfen nicht mehr zu touristischen Zwecken in Anspruch werden.

Stadt Düsseldorf, Rheinbahn, 16. März 2020

  • Entgegen der Meldungen von heute morgen fährt die Rheinbahn ab Mittwoch, den 18. März montags bis samstags nach dem Samstagsfahrplan, sonntags gilt der Sonntagsfahrplan. Im Nachtverkehr wird ebenfalls nach dem Samstagsfahrplan im planmäßigen Nachtverkehr gefahren, damit Mitarbeiter von Infrastruktur-Einrichtungen besser nach Hause beziehungsweise zur Arbeit kommen. Die vorderen Türen der Busse bleiben geschlossen und es findet kein Fahrkartenverkauf mehr statt. An den Haltestellen werden alle anderen Türen zentral geöffnet (Lüften). Das KundenCenter, das Fundbüro, der Service Point und das Büro für Fahrgeld-Einsprüche (EBE) bleiben zunächst bis zum 19. April geschlossen. Die Rundfahrten der Rheinbahn wurden zunächst bis zum 19. April abgesagt. Das Geld für die Tickets wird erstattet.

Stadt Düsseldorf, 16. März 2020, 16.45 Uhr

  • Die Stadt Düsseldorf hat am Montagnachmittag die Umweltspuren für den Normalverkehr freigegeben. Da die Rheinbahn ab Mittwoch mit reduzierten Fahrplan fährt, will man wohl den Anreiz vermeiden, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren. Zudem müssen reine Kneipen und Eisdielen ab Dienstag schließen. Speisegastronomie ist mit eigener Küche nur noch bis 50 Leute erlaubt. Gästen muss die Möglichkeit gegeben werden, einen Mindestabstand von 1,50 Meter zu anderen Gästen halten zu können.

Stadt Wassenberg, 16. März 2020

  • Die Stadt Wassenberg folgt der Empfehlung des Krisenstabs des Kreises Heinsberg sowie des Erlasses der Landesregierung vom 15.03.2020 und schließt aufgrund der Coronavirus SARS-CoV2 Fälle das Parkbad, das Naturparktor, das Jugendzentrum „Culture Clash“ sowie alle übrigen öffentlichen Einrichtungen (z.B. Turn- und Mehrzweckhallen, Sportplätze, Vereinsheime, Bürgerhäuser). Zudem wird nach Entscheidung des Landeskabinett der Unterrichtsbetrieb an den Schulen in Nordrhein-Westfalen im ganzen Land ab einschließlich Montag, dem 16. März 2020, vorerst bis zum Ende der Osterferien am 19. April 2020 eingestellt. Kindertageseinrichtungen sind ebenfalls geschlossen.
  • Anlässlich des am 15.03.2020 beschlossenen Erlasses der Landesregierung und der darin enthaltenen weitreichenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens wird der Publikumsverkehr im Rathaus nicht, wie am Freitag mitgeteilt, wieder erlaubt. Die Stadtverwaltung inklusive Bürgerservice ist demnach ab sofort grundsätzlich geschlossen. Der Publikumsverkehr ist nur in besonders dringlichen Fällen möglich, dies entscheidet die/der jeweilige Sachberarbeiter/in selbst. Sie/er macht die Termine und empfängt die Person an der Eingangstüre. Es finden keine weiteren Zutrittskontrollen statt. Die Mitarbeiter sind telefonisch über 02432-49000 und die bekannten Durchwahlen erreichbar.

NRW, 16. März 2020, 10.00 Uhr

Aktuelle Zahlen an bestätigten Erkrankungen (2.493) am neuartigen Coronavirus in NRW – Stand der Liste: 16. März 2020, 10.00 Uhr

  • Aachen & Städteregion Aachen 155; Bielefeld 27; Bochum 20; Bonn 37; Borken (Kreis) 82; Bottrop 4; Coesfeld (Kreis) 50; Dortmund 30; Duisburg 24; Düren (Kreis) 24; Düsseldorf 36; Ennepe-Ruhr-Kreis 17; Essen 52; Euskirchen (Kreis) 11; Gelsenkirchen 13; Gütersloh (Kreis) 71; Hagen 6; Hamm 4; Heinsberg (Kreis) 663; Herford (Kreis) 26; Herne 8; Hochsauerlandkreis (Kreis) 31; Höxter 2; Kleve (Kreis) 36; Köln 241; Krefeld 19; Leverkusen 20; Lippe (Kreis) 56; Märkischer Kreis 17; Mettmann (Kreis) 19; Minden-Lübbecke (Kreis) 55; Mönchengladbach 36; Mülheim / Ruhr 9; Münster 57; Oberbergischer Kreis 27; Oberhausen 8; Olpe (Kreis) 6; Paderborn (Kreis) 37; Recklinghausen (Kreis) 51; Remscheid 8; Rhein-Erft-Kreis 58; Rheinisch-Bergischer Kreis 30; Rhein-Kreis Neuss 15; Rhein-Sieg-Kreis 77; Siegen-Wittgenstein (Kreis) 15; Soest (Kreis) 15; Solingen 7; Steinfurt (Kreis) 64; Unna (Kreis) 19; Viersen (Kreis) 16; Warendorf (Kreis) 57; Wesel (Kreis) 19; Wuppertal 6

Stadt Düsseldorf, 16. März 2020, 06.00 Uhr

  • Die Rheinbahn fährt ab Mittwoch, den 18. März 2020 nur noch nach dem Sonntagsfahrplan. Das heißt, die Taktfrequenzen werden größer und diverse Linien, z.B. die Metrobuslinien, fahren überhaupt nicht mehr. Zudem wird bei den Bussen die vordere Tür beim Fahrer nicht mehr geöffnet und auch der Ticketverkauf beim Fahrer wird eingestellt. Damit soll der Fahrdienst so gut wie möglich vor einer Ansteckung geschützt werden. Weitere Infos findet man auf der Seite www.rheinbahn.de und in der Rheinbahn App.

Stadt Düsseldorf, 15. März 2020, 22.00 Uhr

Der Krisenstab der Landeshauptstadt Düsseldorf hat am Sonntag, 15. März, beschlossen, den Vorgaben des Landes zur weiteren Eindämmung des Corona-Virus‘ zu folgen. Zum Schutz der besonders gefährdeten Bevölkerungsgruppen empfiehlt die Stadt dringend, alle Kontakte auf ein unerlässliches Mindestmaß zu beschränken, um die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten.
Im Einzelnen beschloss der Krisenstab unter Leitung von Oberbürgermeisters Thomas Geisel:

  • Alle städtischen Dienststellen mit Publikumsverkehr sind ab Montag, 16. März, geschlossen. Die Stadt erarbeitet derzeit einen Notfallplan für die weitere Vorgehensweise bei dringend notwendigen Angelegenheiten.
  • Bis auf wenige Ausnahmen, über die am Montag noch befunden wird, müssen alle Veranstaltungen abgesagt werden. Für Gastronomiebetriebe mit eigener Zubereitung gilt, dass die Betreiber maximal 50 Plätze anbieten dürfen. Eine Allgemeinverfügung dazu wird die Stadt am Montag, 16. März, erlassen.
  • Die Identifikation der sogenannten Kritischen Infrastruktur – dazu zählen insbesondere Feuerwehr, Rettungsdienste, Katastrophenschutz, Krankenhäuser, Arztpraxen, Apotheken, Lebensmitteleinzelhandel, Pflegedienste, Kinder- und Jugendhilfe, Polizei, Ordnungsdienste, Verkehrsbetriebe, Energieversorgung, Abfallentsorgung, Stadtentwässerung, Telekommunikation – richtet die Stadt eine Akkreditierungstelle ein. Näheres wird in Kürze bekannt gegeben.
  • In Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung richtet die Stadt einen mobilen Service zur medizinischen Überwachung und Versorgung von erkrankten Patienten in häuslicher Umgebung ein.

Stadt Düsseldorf, 15. März 2020, 16.00 Uhr

  • In Düsseldorf gibt es nun insgesamt 54 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus.
  • Der vor einer Woche positiv getestete 81-Jährige ist heute verstorben.
  • Dutzende Rachenabstriche wurden vorgenommen und müssen zum Teil noch ausgewertet werden. Die Betroffenen haben sich nicht nur an anderen Orten im In- und Ausland angesteckt, sondern es gab auch weitere Übertragungen innerhalb Düsseldorfs.
  • Beim Infotelefon unter 0211-899 60 90 erhielten am Samstag 1.803 Anruferinnen und Anrufer Antworten auf ihre Fragen, am Sonntag waren es bis 16 Uhr insgesamt 859 Anfragen, die beantwortet wurden.

Kreis Heinsberg, 15. März 2020

  • Aktuell gibt es im Kreisgebiet von Heinsberg 663 bestätigte Infektionen mit dem Corona-Virus. Eine 84-jährige Patientin aus Gangelt mit ernsthaften Vorerkrankungen verstarb in der Nacht von Donnerstag auf Freitag an einer Lungenentzündung in einem Krankenhaus in Neuss als vierter Todesfall im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus. Wie die Seniorin sich infiziert hat, ist nicht bekannt.

NRW, 15. März 2020

Aktuelle Zahlen an bestätigten Erkrankungen (2.100) am neuartigen Coronavirus in NRW – Stand der Liste: 15. März 2020, 11.30 Uhr

  • Aachen & Städteregion Aachen 140; Bielefeld 17; Bochum 20; Bonn 36; Borken (Kreis) 45; Bottrop 3; Coesfeld (Kreis) 47; Dortmund 19; Duisburg 14; Düren (Kreis) 24; Düsseldorf 36; Ennepe-Ruhr-Kreis 14; Essen 52; Euskirchen (Kreis) 6; Gelsenkirchen 12; Gütersloh (Kreis) 45; Hagen 5; Hamm 4; Heinsberg (Kreis) 650; Herford (Kreis) 22; Herne 5; Hochsauerlandkreis (Kreis) 30; Höxter -; Kleve (Kreis) 32; Köln 129; Krefeld 10; Leverkusen 9; Lippe (Kreis) 37; Märkischer Kreis 13; Mettmann (Kreis) 19; Minden-Lübbecke (Kreis) 47; Mönchengladbach 36; Mülheim / Ruhr 9; Münster 56, Oberbergischer Kreis 19; Oberhausen 8; Olpe (Kreis) 6; Paderborn (Kreis) 36; Recklinghausen (Kreis) 47; Remscheid 8; Rhein-Erft-Kreis 36; Rheinisch-Bergischer Kreis 30; Rhein-Kreis Neuss 15; Rhein-Sieg-Kreis 63; Siegen-Wittgenstein (Kreis) 10; Soest (Kreis) 9; Solingen 7; Steinfurt (Kreis) 61; Unna (Kreis) 14; Viersen (Kreis) 16; Warendorf (Kreis) 47; Wesel (Kreis) 19; Wuppertal 6

NRW, 14. März 2020

  • Aktuelle Zahlen an bestätigten Erkrankungen (1636) am neuartigen Coronavirus in NRW – Stand der Liste: 14. März 2020, 11.30 Uhr.

    Aachen & Städteregion Aachen 85, Bielefeld 17, Bochum 18, Bonn 28, Borken (Kreis) 27, Bottrop 3, Coesfeld (Kreis) 39, Dortmund 14, Duisburg 14, Düren (Kreis) 18, Düsseldorf 23, Ennepe-Ruhr-Kreis 3, Essen 34, Euskirchen (Kreis) 5, Gelsenkirchen 9, Gütersloh (Kreis) 15, Hagen 5, Hamm 4, Heinsberg (Kreis) 589, Herford (Kreis) 19, Herne 4, Hochsauerlandkreis (Kreis) 20, Höxter -, Kleve (Kreis) 14, Köln 83, Krefeld 10, Leverkusen 5, Lippe (Kreis) 37, Märkischer Kreis 13, Mettmann (Kreis) 19, Minden-Lübbecke (Kreis) 32, Mönchengladbach 23, Mülheim / Ruhr 9, Münster 41, Oberbergischer Kreis 14, Oberhausen 8, Olpe (Kreis) 6, Paderborn (Kreis) 32, Recklinghausen (Kreis) 41, Remscheid 7, Rhein-Erft-Kreis 24, Rheinisch-Bergischer Kreis 29, Rhein-Kreis Neuss 15, Rhein-Sieg-Kreis 32, Siegen-Wittgenstein (Kreis) 10, Soest (Kreis) 9, Solingen 6, Steinfurt (Kreis) 43, Unna (Kreis) 13, Viersen (Kreis) 16, Warendorf (Kreis) 27, Wesel (Kreis) 19, Wuppertal 6

 

Stadt Düsseldorf, 14. März 2020

  • Die Universitätskliniken Düsseldorf setzen einen Wirkstoff namens Remdesivir im Kampf gegen das neuartige Coronavirus ein. Dieser war gegen Ebola entwickelt und getestet worden, erwies sich aber als untauglich. Das Medikament des US-Pharmakonzerns Gilead hatte sich allerdings in Laborversuchen als wirksam gegen die Erreger von Mers und Sars (ebenfalls von Coronaviren hervorgerufene Krankheiten) gezeigt. Nun wird die Wirksamkeit gegen Covid-19 getestet. Derzeit werden in der Uni Düsseldorf sechs an dem neuartigen Virus erkrankte Personen behandelt, wovon drei sich in einem kritischen Zustand unter intensivmedizinischer Behandlung befinden.
  • Neben Schulen und Kindergärten schließen in Düsseldorf auch sehr viele andere städtische Einrichtungen auf Erlass des Ministerpräsidenten von NRW am kommenden Montag. Seniorenzentren, alle Museen und Kultureinrichtungen, Bezirkssportanlagen und alle Schwimmbäder werden nicht mehr zugänglich sein. Dazu kommen die Musikschule und die Volkshosschschule. Städtische Ämter mit Publikumsverkehr (Bürgeramt, Straßenverkehrsamt) stellen ebenfalls den Betrieb ein. Die Besuche von Patienten in den Düsseldorfer Krankenhäusern sind nicht mehr möglich; auch Besuche in Seniorenheimen sollten unterlassen werden. Mit diesen Maßnahmen sollen geschwächte Personen wie Senioren oder Menschen mit Vorerkrankungen geschützt werden. (Quelle: Express Düsseldorf)
Corona in Düsseldorf - Bild: Stadt Düsseldorf
Corona in Düsseldorf – Bild: Stadt Düsseldorf – Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Öffnet in einem neuen Fenster

Kreis Heinsberg, 13. März 2020

  • Aktuell gibt es im Kreisgebiet 553 bestätigte Infektionen mit dem Corona-Virus. Damit diese Zahl eine Aussage über die tatsächliche Lage geben kann, beginnt der Kreis Heinsberg mit dem sog. „Entlassmanagement“. Infizierte Personen, die sich nach einem positiven Testbefund bis jetzt 14 Tage in Quarantäne befunden haben, werden von unserem Gesundheitsamt erneut kontaktiert und nach mindestens drei Tagen Beschwerdefreiheit zu einem Kontrollabstrich in einer der zentralen Stellen zur Probenentnahme gebeten. Um diese zahlreichen Tests durchführen zu können, sind weitere Testzentren zur Probenentnahme in Planung.

Stadt Düsseldorf, 13. März 2020

  • Die für Montag, 16. März, angekündigten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses und des Beirates zur Förderung der Belange für Menschen mit Behinderungen wurden wegen der aktuellen Entwicklungen rund um die Ausbreitung des Corona-Virus abgesagt.
  • Ebenso wurde der sportmotorische Test CHECK! bei Borussia Düsseldorf abgesagt.
  • Eine weitere Absage ist die Verleihung des Goldenen Besens am Mittwoch, den 18. März 2020.

Stadt Wassenberg, 12. März 2020

  • Der Krisenstab hat gemeinsam mit allen Bürgermeistern im Kreis Heinsberg nach intensiven Abwägungen die einvernehmliche Entscheidung getroffen die Schulen und Kindertagesstätten weiter bis zunächst Sonntag, 22.03.2020 geschlossen zu halten.
  • Das Parkbad, Naturparktor Wassenberg und das Jugendhaus, sämtliche Sport- und Turnhallen sowie Bürgerhäuser in Wassenberg bleiben ebenfalls vorsorglich bis einschließlich Sonntag, 22.03.2020 geschlossen.
  • Das Rathaus öffnet bis zum 13.03.2020 teilweise für den Publikumsverkehr mit der Einschränkung, dass sich Bürgerinnen und Bürger vorher telefonisch melden und das Anliegen auf Dringlichkeit überprüft wird. Erst dann ist der Besuch des Rathauses möglich. Sollte ein Anliegen als „nicht dringlich“ beurteilt werden, wird um Verständnis gebeten.Die Mitarbeiter sind telefonisch über 02432-49000 und die bekannten Durchwahlen erreichbar.
  • Das Rathaus bleibt am „Bürgerservice-Samstag“ 14.03.2020 geschlossen.
  • Ab dem 16.03.2020 wird das Rathaus mit Zugangskontrolle und einzelnen Zutritt für Bürger geöffnet. Hierdurch werden Personenansammlungen im Rathaus vermieden, es können dadurch größere Wartezeiten vor dem Rathaus entstehen.

Stadt Düsseldorf, 12. März 2020

  • Insgesamt 15 Düsseldorferinnen und Düsseldorfer sind nun mit dem Coronavirus infiziert.
  • Acht Düsseldorferinnen und Düsseldorfer haben sich mit dem Coronavirus (COVID-19) infiziert. Vier Personen gehören zu einer Urlaubergruppe, die vom 29. bis 7. März in in Tirol, Österreich, war. Diese Gruppe hatte folgende enge Kontaktpersonen (Stand 12. März): Zwei weitere Reisegruppenmitglieder, die seit heute in Quarantäne sind. Ein Frau mit Krankheitssymptomen und ihr Baby. Die Frau wird morgen mobil abgestrichen. Ein Mann aus Köln, der gebeten wurde, sich in häusliche Quarantäne zu begeben – formal sind dafür die Gesundheitsbehörden am Wohnort in Köln zuständig. Ein älterer Mann, der am 8. März in einem Krankenhaus Kontakt zu der Gruppe hatte und im Krankenhaus isoliert ist.
  • Ein weiterer Mann, der bis zum 7. März an einem anderen Ort in Tirol war. Zu dessen engen Kontaktpersonen zählen die Ehefrau und die Großmutter (zeigt Symptome, wird abgestrichen). Zwei Kinder mit Kontakt ausschließlich zur Großmutter bleiben bis zum Vorliegen des Laborergebnisses der Großmutter zu Hause.
  • Ein weiterer Mitarbeiter der Provinzial Versicherung wurde inzwischen positiv getestet. Dank Quarantäne gibt es bei ihm keine Kontaktpersonen.
  • Eine ältere Frau im Kontext des gemeldeten Falls in einem Krankenhaus wurde zwar positiv getestet, ist aber komplett symptomfrei. Dank Quarantäne hat sie keine Kontaktpersonen.
  • Ein Reiserückkehrer aus dem Iran, hat sich wegen Krankheitssymptomen selbst in häusliche Quarantäne begeben. Daher gibt es keine Kontaktpersonen innerhalb Düsseldorfs.
  • Macht zusammen genommen acht weitere mit dem Coronavirus infizierte Menschen und sieben weitere Kontaktpersonen, die im Düsseldorfer Stadtgebiet unter Quarantäne stehen. Bei sechs weiteren wird noch abgeklärt, ob sie sich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert haben. Mit dem Ergebnis ist frühestens morgen, Freitag, 13. März, zu rechnen.
  • Insgesamt gibt es in der Landeshauptstadt 122 Kontaktpersonen, die unter Quarantäne stehen.
  • Die drei großen Bühnen der Stadt Düsseldorf – Deutsche Oper am Rhein, Düsseldorfer Schauspielhaus und Tonhalle Düsseldorf stellen ihren Spielbetrieb vorerst bis zum 2. April 2020 ein.

Kreis Heinsberg, 11. März 2020:

  • Der Krisenstab hat gemeinsam mit allen Bürgermeistern im Kreis Heinsberg nach intensiven Abwägungen die einvernehmliche Entscheidung getroffen, die Schulen und Kindertagesstätten weiter bis zunächst Freitag, den 20.03.2020 geschlossen zu halten.
  • Mit Stand 15 Uhr gibt es im Kreis Heinsberg 443 bestätigte Infektionen. In den drei Krankenhäusern in Heinsberg, Erkelenz und Geilenkirchen befinden sich derzeit sieben bestätigte Corona-Patienten auf einer Isolierstation. Zwei Patienten befinden sich auf einer Intensivstation.
  • Zweiter Todesfall im Zusammenhang mit der Coronavirus-Infektion im Kreis Heinsberg. In der Nacht verstarb ein 73-jähriger Patient aus Übach-Palenberg im Krankenhaus Heinsberg. Bei dem Dialysepatienten lagen schwere Vorerkrankungen  vor.

Stadt Düsseldorf, 10. März 2020:

  • Insgesamt 603 Anrufe wurden am Dienstag, 10. März, am Informationstelefon zum Coranavirus beantwortet und 24 Rachenabstriche im Diagnostikzentrum sowie zehn weitere von einem mobilen Team vorgenommen. Die Testergebnisse liegen voraussichtlich morgen Nachmittag vor. Insgesamt sind derzeit sieben Düsseldorferinnen und Düsseldorfer mit dem Coranavirus infiziert. Mit ihnen stehen 100 weitere Menschen in der Landeshauptstadt unter Quarantäne.
  • Bei einem 81-jährigen Düsseldorfer, der am Sonntag, den 8. März 2020 wegen Grippesymptomen die Notaufnahme eines Düsseldorfer Krankenhauses aufgesucht hat und wegen Vorerkrankungen und schlechter Allgemeinwerte aufgenommen wurde, war der Test auf das Coronavirus positiv. Das Gesundheitsamt konnte insgesamt zwölf Kontaktpersonen aus dem Krankenhaus und dem privaten Umfeld ermitteln und unter Quarantäne stellen. Alle haben bisher keine Krankheitssymptome.
  • Eine Düsseldorferin des Jahrgangs 1975, die am 7. März mit leichten Krankheitssymptomen aus der Schweiz (kein Risikogebiet) zurückgekehrt ist, wurde ebenfalls positiv getestet. Sie, ihr Mann und die Kinder sind in häuslicher Quarantäne. Der Patientin geht es gut.
  • Die Tests bei den Schülern des Comenius-Gymnasiums, die mit ihrem Jahrgang von einer Klassenfahrt aus Südtirol zurückgekommen sind, waren alle negativ.

Kreis Heinsberg, 9. März 2020:

  • Ein am Coronavirus erkrankter Mensch im Kreis Heinsberg ist an den Folgen der Krankheit gestorben. Insgesamt gibt es nun drei Opfer der neuartigen Erkrankung. In Essen starb eine 89-jährige Frau, in Ägypten ein 60-jähriger Urlauber aus Deutschland an den Folgen einer Infektion mit dem Virus.

Düsseldorf, 8. März 2020:

  • Vier Fälle in Düsseldorf, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Ein Mann aus Düsseldorf des Jahrgangs 1963 wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Er gehört zu den engen Kontaktpersonen eines bekannten Falls aus Heinsberg. Während seine Karankheitssymptome nur leicht sind, ist seine Ehefrau bisher symptomfrei, diese bleibt aber ebenfalls vorsorglich in häuslicher Quarantäne.

Düsseldorf, 7. März 2020:

  • Ein im Kreis Heinsberg wohnhafter Mitarbeiter der Düsseldorfer Feuerwehr wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Der Mann aus dem Geburtsjahrgang Jahrgang 1981 ist nur leicht erkrankt und befindet sich auf dem Weg der Besserung. Elf direkte Kontaktpersonen der Kategorie 1 stehen nun unter häuslicher Quarantäne. Nur zwei dieser Personen wurden aufgrund von leichten Krankheitssymptomen getestet. Von den elf Kontaktpersonen werden derzeit zwei auf das Coronavirus getestet, da diese ebenfalls leichte Krankheitssymptome aufzeigen. Die betroffene Feuerwache ist in ihrer Tätigkeitsbereitschaft nicht beeinträchtigt.

Wassenberg, 6. März 2020:

  • Nach Entscheidung des Krisenstabes der Kreisverwaltung Heinsberg bleiben alle Schulen und Kindergärten vorsorglich bis einschließlich des Freitag, den 13. März 2020 geschlossen. Parkbad, Naturparktor Wassenberg und das Jugendhaus, sämtliche Sport- und Turnhallen sowie Bürgerhäuser in Wassenberg bleiben ebenfalls vorsorglich bis einschließlich Sonntag, 15. März 2020 geschlossen. Publikumsbesuche im Rathaus sind in der Beziehung eingeschränkt, dass sich Bürgerinnen und Bürger vorher telefonisch zur Beurteilung der Dringlichkeit des Anliegens melden. Erst danach ist ein Besuch des Rathauses möglich. Die Mitarbeiter sind telefonisch über 02432-49000 und die bekannten Durchwahlen erreichbar.

Düsseldorf, 6. März 2020:

  • Zu Freitag, den 6. März, gibt es in Düsseldorf drei Menschen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Alle haben bisher keine oder nur leichte Krankheitssymptome und befinden sich in häuslicher Quarantäne. Es wurden 100 enge Kontaktpersonen ermittelt, die sich ebenfalls in häuslicher Quarantäne befinden. An der echten saisonalen Grippe (Influenza) sind im Moment in Düsseldorf rund 200 Personen erkrankt, wovon 185 im Krankenhaus behandelt werden müssen.

Düsseldorf, 5. März 2020:

  • Ein junger Düsseldorfer Erzieher einer Kindertagesstätte wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Er hatte Heinsberg am 8./9. Februar 2020 besucht und sich dort möglicherweise angesteckt. Ein Test erfolgte jedoch erst am 4. März. Da die Viruslast nur noch sehr gering war, geht man davon aus, das die Infektion schon vor längerer Zeit erfolgt war. Enge Kontaktpersonen, deren Zahl sich auf 15 beläuft, wurden unter Quarantäne gestellt. Derzeit zeigt keine der Personen Krankheitssymptome, auch die Kinder nicht. Die Tagesstätte hat vorübergehend den Betrieb eingestellt, da das gesamte Personal in Quarantäne ist.
  • Um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein, räumt die Stadt die Flüchtlingsunterkunft an der Blanckertzstraße, um diese eventuell als Quarantänestation nutzen zu können. Die rund einhundert dort wohnhaften Flüchtlinge wurden auf andere Unterkünfte verteilt.
  • Eine Lehrerin der Dieter-Forte-Gesamtschule in Düsseldorf, die in Erkelenz wohnt, wurde am Mittwoch, den 4. März positiv auf das Corona-Virus getestet. Einundzwanzig namentlich benannte Kontaktpersonen dürfen auf Anweisung des Gesundheitsamtes Düsseldorf zunächst nicht mehr in die Schule kommen. Eine Schulschließung ist nach aktueller Sicht nicht notwendig.

Düsseldorf, 4. März 2020:

  • Das angekündigte neue Diagnostikzentrum, ein gemeinsames Testzentrum der Stadt und niedergelassener Ärzte nimmt in Düsseldorf-Bilk seinen Betrieb auf. Die Termine für einen Coronatest werden dabei ausschließlich über das Infotelefon unter 0211-8996090 vergeben. Anrufen können alle Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger und auch diejenigen, die in der Landeshauptstadt ihren Arbeitsplatz haben.
Mit einem Rachenabstrich werden Patienten auf das Coronavirus getestet - © Landeshauptstadt Düsseldorf/Uwe Schaffmeister
Mit einem Rachenabstrich werden Patienten auf das Coronavirus getestet – © Landeshauptstadt Düsseldorf/Uwe Schaffmeister

Düsseldorf, 2. März 2020:

  • Ein britischer Staatsbürger, der aus Abu Dhabi kommend, während des Fluges erfahren hatte, dass ein Corona-Test positiv ausgefallen war, durfte in Absprache mit dem Gesundheitsamt nicht nach England weiterreisen, sondern wurde in Düsseldorf untergebracht, um einen zweiten Test durchzuführen. Das Ergebnis war negativ. Am nächsten Tage konnte der Mann, der sich für die zuvorkommende Behandlung ausdrücklich bedankte, an sein ursprüngliches Ziel weiterreisen.

Düsseldorf, 28. Februar 2020:

  • Oberbürgermeister Thomas Geisel schlägt ein Zentrum zur Diagnostik des neuartigen Coronavirus vor. Die Stadt wolle ein geeignetes Gebäude vorschlagen und erwartet von der Kassenärztlichen Vereinigung, dass diese das notwendige Personal stellt. Das Zentrum solle schon am Wochenende 29. Feb./1. März 2020 seine Arbeit aufnehmen.
  • Ein Mann, der im Kreis Heinsberg wegen einer Erkrankung am Coronaviris unter häuslicher Quarantäne steht, hat in einem Düsseldorfer Unternehmen gearbeitet. Das Gesundheitsamt Düsseldorf prüft nun, ob sich Arbeitskollegen angesteckt haben. Zum 28. Februar gibt es in Düsseldorf keine nachgewiesen Erkrankten mit Ausnahme des Ehepaares aus Heinsberg, welches seit dem 26. Februar 2020 in der Uniklinik behandelt wird.

Düsseldorf, 26. Februar 2020:

  • Als Hotspot für die Erkrankungen mit dem neuartigen Coronavirus hat sich der Kreis Heinsberg bei Erkelenz herausgestellt. Zwei der dort positiv auf den Virus getesteten und erkrankten Personen wurden am Dienstagabend. den 25. Februar, in das Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) überführt und dort gemäß der Vorgaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) isoliert und behandelt. Die Stadt Düsseldorf sieht keine Notwendigkeit für weitere Maßnahmen seitens Düsseldorfer Behörden, da die Erkrankten nicht aus Düsseldorf stammen.
Corona-Infozentrum Düsseldorf - Tel.: 0211 899-6090
Corona-Infozentrum Düsseldorf – Tel.: 0211 899-6090

Düsseldorf, 27. Januar 2020:

  • Erstmals gerät das Auftreten des neuartigen Coronavirus in den Fokus der Düsseldorfer. Nach Abstimmung der Vorgehensweise zwischen den Flughäfen, dem Robert-Koch-Institut und den zuständigen Ministerien der Bundeslander informieren das Gesundheitsamt und der Düsseldorfer Flughafen ankommende Fluggäste über Monitore und Poster über die Atemwegserkrankung, die durch das neuartige Coronavirus ausgelöst wird. Betroffene sollen sich, wenn nach der Rückkehr aus einem Risikogebiet Fieber, Husten und/oder Atemnot auftreten sollten, bei ihrem Hausarzt melden oder das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf unter der Telefonnummer 0211 899-6090 oder per E-Mail an gesundheitsamt@duesseldorf.de kontaktieren, um eine weitere Vorgehensweise abzuklären. Die Infonummer ist rund um die Uhr besetzt.