Mark „Wass“ Wassenberg, 8. August 1961 – 27. Februar 2020 in Marysville, Kansas

Mark „Wass“ Wassenberg aus Marysville, Kansas, USA starb am 27. Februar 2020 im Alter von 58 Jahren in der Nähe von Marysville. Die Aufbahrung fand am Donnerstag, den 5. März von 10 bis 17 Uhr im Kinsley Mortuary in Marysville statt. Ein Rosenkranzgottesdienst fand am Donnerstag um 19.00 Uhr in der St. Gregory’s Catholic Church in Marysville statt. Ein Trauergottesdienst fand am Freitag, den 6. März, um 10:30 Uhr in der katholischen Kirche St. Gregory statt. Pater Nathan Haverland liest die Messe, die Musiker sind Paula Landoll-Smith und Cindy Voet.

Die Sargträger sind Dan Pacha, Steve Pacha, Jon Schell, Leon Wassenberg, Jim Wassenberg, Tony Lyhane, Todd Young und Ron Sparks. Ehrenamtliche Sargträger sind Ken Manley, Tony Marquardt, Chuck Marquardt, Matt Wassenberg, Dan Parmentier, Mark Meier und Pat Smith. Die Beerdigung findet auf dem Elm Creek Cemetery südlich von Marysville statt.

Nachruf

Mark wurde am 8. August 1961 in Marysville als Sohn von Gerald C. Wassenberg und Dolores Wassenberg, geb. Hollern geboren. Er war das älteste von acht Geschwistern. 1979 absolvierte er die Marysville High School. Am 11. September 1992 heiratete er Michelle Lally in ihrem Haus in der Nähe von Marysville. Sie ließen sich später scheiden.

Als er jünger war, arbeitete Mark bei Skyline Truck Stop und später bei einer Arbeitsgruppe für die Union Pacific Railroad. Anschließend arbeitete er für Leon’s Electric, wo er das Elektrohandwerk erlernte und sich später selbstständig machte und die Firma Elm Creek Electric gründete.

Mark war sehr sozial und immer verfügbar, um Freunden und Kunden an jedem Tag der Woche zu helfen. Er war immer schnell dabei, sich mit seinen gegebenen Talenten freiwillig zu melden, wann immer dies bei vielen Veranstaltungen in der Gegend von Marysville erforderlich war. Mark hatte konnte gut mit Kindern und er liebte es, sie so zu ärgern, dass sie ihn genossen. Und er liebte es besonders, sein Harley Davidson Motorrad mit Freunden zu fahren, wenn es denn lief.

Im Tod voraus gingen ihm sein Vater Gerald C. Wassenberg und seine Nichte Kianna McCloud.

Überlebt haben ihn seine Tochter Melissa „Clyde“ O’Donnell und ihr Ehemann RJ; seine Enkelin, Ryanne O’Donnell; seine Mutter, Dolores Wassenberg (Marysville); sieben Geschwister: DaNita Wassenberg, Rosebud, SD, Kent Wassenberg, Heim, KS, Dixie (Steve) Lepper, McCook, NE, Kurt (Jerre ‚) Wassenberg, Abilene, KS, DaVina Wassenberg, Omaha, NE, Myles (Melanie) Wassenberg DeSoto, KS und DeAnna (Tim) McCloud, Chapin, SC; und viele Nichten und Neffen.

Möge er in Frieden ruhen.

Quelle: kinsleymortuary.com