Gerresheimer Friedhof: Untere Kapelle soll saniert werden

Die Untere Kapelle des Gerresheimer Friedhofs soll ab dem letzten Quartal des Jahres 2020 saniert werden. Die Arbeiten sollen nach rund 12 Monaten im 4. Quartal 2021 abgeschlossen sein, damit die Kapelle 2022 der Öffentlichkeit wieder zur Verfügung stehen kann. Die Kosten werden mit 1,88 Mio Euro veranschlagt. Für die Zeit der Bauarbeiten steht den Besuchern eine provisorische Kapelle in unmittelbarer Nähe zur Verfügung.

Notwendig geworden war die Maßnahme durch das Eindringen von Wasser und in Folge Feuchteschäden im Untergeschoss und im Erdgeschoss, die mittlerweile auf die Fassade übergreifen. Zudem soll die 1908 erbaute und letztmalig 1963 erweiterte, aber mittlerweile in die Jahre gekommene Untere Kapelle an Bedürfnisse der heutigen Zeit angepasst werden, zum Beispiel durch den Bau eines barrierefreien Zugangs. Auch die Technik (Heizungsanlage, Beleuchtung, Kühlzelle) soll erneuert werden. Eine Entscheidung soll der Rat in der nächsten Sitzung am Donnerstag, den 14. Mai 2020, entscheiden.

Titelbild: Visualisierung: Neugestaltung des Vorplatzes der Unteren Kapelle – Bild: © rekowski architekten

Quelle: Presseamt der Stadt Düsseldorf