CFO des Monats: Marcus Wassenberg bei Heidelberg Druck

Es ist die Rolle, die er am liebsten mag: Chefumbauer vom Dienst. Aus dem Mund von Marcus Wassenberg klingt das etwas geschmeidiger. „Ich bin der Transformationsmanager“, sagt der Finanzvorstand (CFO) von Heidelberger Druckmaschinen über sich selbst.

Wassenberg steht vor einer gewaltigen Aufgabe. Seit September vergangenen Jahres ist er bei dem Maschinenbauunternehmen auf dem CFO-Posten. Erst ein Teil der langen Wegstrecke bis zur Sicherung des Unternehmens ist bewältigt. Die Bilanz ist zwar noch nicht in der Verfassung, wie sich Wassenberg das wünscht. Die Eigenkapitalquote war Ende des letzten Geschäftsjahres (per Ende März 2020) mit acht Prozent noch viel zu weit weg vom Zielwert 20 Prozent. Weiter bei Handelsblatt

Werdegang

  • Geboren: 1966 in Grevenbroich
  • 1993: Abschluss Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Ruhr-Universität in Bochum als Diplom-Ökonom
  • 1998: Senior Associate für die BDO Deutsche Warentreuhand AG, Düsseldorf
  • 1999: Geschäftsführer der PR-Agentur KohtesKlewes GmbH, Düsseldorf
  • 2006: Geschäftsführer Luftfahrtgruppe CIRRUS Group Holding, München
  • 2012: Finanzvorstand der Senvion SE, Hamburg
  • 2015: Finanzvorstand bei der Rolls-Royce Power Systems AG, Friedrichshafen
  • seit September 2019: Mitglied des Vorstands, Heidelberger Druckmaschinen AG

Titelbild & Werdegang: Heidelberg Druck