Der Tag in Düsseldorf und NRW – Freitag, 27 Nov 2020

Freitag, 27 Nov 2020: Aktuelle Coronazahlen für NRW und Düsseldorf – 7-Tages-Inzidenz sinkt weiter in Düsseldorf +++ Stadt Düsseldorf entscheidet sich für die MERKUR Arena als Impfzentrum +++

Corona in Düsseldorf (in Klammern Differenz zum Vortag)
Aktuell mit Stand von Freitag, 27 Nov 2020, 0 Uhr, wurden seit dem 3. März 2020 insgesamt 9.907 (+120) Düsseldorfer Bürger mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert, von denen 8.916 (+108) Personen wieder genesen sind. Es gibt derzeit 900 (+12) aktive Infektionen. 181 (-18) Erkrankte werden in Krankenhäusern behandelt, davon 44 (-2) auf Intensivstationen. 91 (+/-0) Menschen sind an den Folgen der Infektion verstorben. 4.130 (-290) Personen befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne. Die 7-Tages-Inzidenz, die am 12 Okt 2020 die Stufe-2-Marke von 50 überschritten, am 23 Okt über die Marke von 100 gestiegen war und am 30 Okt 2020 die nächste Marke von 200 überschritten hatten, sinkt schon den siebten Tag in Folge und liegt jetzt bei 112,9 (-9,1). Der bisherige Höchststand war in Düsseldorf am 31 Okt 2020 erreicht worden und lag bei 225,4.

Corona in NRW (in Klammern Differenz zum Vortag)
Mit Stand von Freitag, 27 Nov 2020, 0 Uhr wurden in NRW seit Beginn der Pandemie 250.874 (+5.011) Personen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert. 3.306 (+96)  sind bisher an der Erkrankung verstorben. Die Zahl der Genesenen wird auf 178.400 (+5.200) Personen geschätzt. Etwa 69.200 (-300) Personen gelten aktuell als infiziert.  Die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 150,0 (-4,3).

Die Zahlen in Tabellenform (NRW, Düsseldorf, Kreis Heinsberg und Stadt Wassenberg) finden Sie hier.

Der Tag in Düsseldorf und NRW – Freitag, 27 Nov 2020
Der Tag in Düsseldorf und NRW – Freitag, 27 Nov 2020

Stadt Düsseldorf entscheidet sich für die MERKUR Arena als Impfzentrum
Die Landeshauptstadt Düsseldorf wird ihr Corona-Impfzentrum in den Innenräumen der Merkur Spiel-Arena einrichten. Der Spiel- und Trainingsbetrieb von Fortuna Düsseldorf und des KFC Uerdingen – perspektivisch auch mit Zuschauern – ist gesichert und wird nicht beeinflusst.
Es wurden mehrere Optionen im Hinblick auf die Anforderungen des Standortes geprüft, so beispielsweise die Verkehrsanbindung mit ÖPNV, Auto und Fahrrad, Logistik und Barrierefreiheit. Zudem werden unterschiedlich große Räume für die unterschiedlichen Bereiche (Check-In, Vorabaufklärungsgespräche, Wartebereich, Impfbereich) benötigt, und es müssen Bereitstellungs- und Einrichtungsflächen für die Impfteams vorhanden sein, sodass eine hohe Anzahl an Personen gleichzeitig geimpft werden kann. Damit wird man ab Mitte Dezember 2020 in der Lage sein, rund 2.400 Impfungen pro Tag durchzuführen.

Titelbild: Außenansicht MERKUR SPIEL-ARENA © D.LIVE/ Peter Weihs

Quelle: Stadt Düsseldorf, Presseamt | Land NRW |