So, 4 Apr 2021: Corona-Wochen-News – Düsseldorf und NRW

Sonntag, 4 Apr 2021: 364.750 Impftermine mit AstraZeneca für Personen über 60 Jahren bereits am ersten Tag vergeben +++ Uni-Düsseldorf-Pflegekräfte bitten in 14 Sprachen, sich weiter vor dem Corona-Virus zu schützen +++ Aktuelle Coronazahlen für NRW und Düsseldorf – 7-Tages-Inzidenz Düsseldorf: 100,5 (-1,1) | NRW: 125,0 (-3,0) +++ Inzidenzen nach Altersgruppen in Düsseldorf +++ 1./2. Impfung: Düsseldorf: 81.087 (13,0%)/35.930 (5,8%) | NRW: 2.068.463/874.021 +++ Kostenlose Schnelltests für Düsseldorfer Bürger +++ Geschwindigkeitskontrollen des Ordnungsamtes von 5 April bis 11 April 2021 +++

364.750 Impftermine mit AstraZeneca für Personen über 60 Jahren bereits am ersten Tag vergeben
Am ersten Tag der Vergabe von zusätzlichen Impfterminen für Personen über einem Alter von 60 Jahren am Samstag, den 3 Apr 2021 konnten 364.750 Impftermine in das Buchungssystem eingestellt werden. Im Landesteil Nordrhein wurden 100.063 Impftermine mit AstraZeneca vereinbart und im Landesteil Westfalen-Lippe waren es 113.117. Somit standen am Samstag um 17 Uhr noch 104.687 Impftermine für den Landesteil Nordrhein und 46.883 im Landesteil Westfalen-Lippe zur Verfügung. Insgesamt verzeichneten die beiden Hotlines bis 17 Uhr rund 1,2 Millionen Anrufe.
Allerdings war in den ersten Stunden viel Geduld notwendig. Beide Terminvereinbarungssysteme (telefonisch und 116117.de) waren stark belastet. Daher kam es zwischenzeitlich zu technischen Problemen und Ausfällen. „99 Millionen Zugriffe auf das Terminbuchungsportal allein im Rheinland und rund 90 Millionen Zugriffe in Westfalen-Lippe haben die Systeme zwischenzeitlich ein Stück weit in die Knie gezwungen.

Uni-Düsseldorf-Pflegekräfte bitten in 14 Sprachen, sich weiter vor dem Corona-Virus zu schützen
In einem multilingualen Video der Landeshauptstadt Düsseldorf und des Universitätsklinikums Düsseldorf rufen 16 Pflegekräfte des Universitätskrankenhauses in 14 Sprachen alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, die Ansteckungsgefahr und die Gefährlichkeit einer Corona-Infektion nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, sondern weiterhin die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten – um sich und andere zu schützen. Dabei sprechen die Klinik-Mitarbeitenden ihren Appell in ihrer jeweiligen Muttersprache, darunter beispielsweise in portugiesisch, türkisch, kroatisch, japanisch, arabisch, englisch und spanisch.

Corona in Düsseldorf (in Klammern Differenz zum Vortag)
Seit dem 3. März 2020 haben sich mit Stand von Sonntag, 4 Apr 2021, 0 Uhr, insgesamt 19.419 (+70) Bürger mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert, von denen geschätzt 18.000 Personen wieder genesen sind. Es gibt derzeit ungefähr 1.000 aktive Infektionen. 98 (-2) Erkrankte werden in Krankenhäusern behandelt, davon 32 (-3) auf Intensivstationen. 320 (+0) Menschen sind an den Folgen der Infektion verstorben. Die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 100,5 (-1,1).
Den Höchststand in Düsseldorf gab es am 31 Okt 2020 mit 225,4. Sie hatte am 12 Okt 2020 die Stufe-2-Marke von 50 überschritten, am 23 Okt die Marke von 100 überstiegen und am 30 Okt 2020 die nächste Marke von 200 überschritten. Am 2 März sank der Wert für einen Tag unter 50 (48,7), um nachfolgend auch aufgrund von Lockerungen wieder anzusteigen.

Info: Aufgrund einer Änderung der Abläufe in der Datenbehandlung veröffentlicht die Stadt Düsseldorf ab dem 3. Februar 2021 die eigenen Daten nicht mehr selbst, sondern übernimmt diese vom Robert-Koch-Institut (RKI) und des Landeszentrums Gesundheit (LZG). Das Gesundheitsamt meldet also die Fallzahlen an das Land, von wo aus die Zahlen an das RKI weitergeleitet werden. Von dort aus werden die Zahlen wieder abgerufen und veröffentlicht. Dadurch ist ein Meldeverzug möglich und wahrscheinlich. Aktive und genesene Fälle werden nur noch als Schätzwerte veröffentlicht.

NEU! Inzidenzen nach Altersgruppen in Düsseldorf (Quelle: zidatasciencelab.de)
Aufgrund der Öffnung von Schulen und KiTas sowie der Impfung von älteren Mitbürgern ist der Blick auf die altersmäßige 7-Tages-Inzidenz in der Stadt interessant. Diese ist aktuell (Stand 4 Apr 2021, 0 Uhr) wie folgt:
0-14 Jahre: 105 (-7) | 15-34 Jahre: 118 (-1) | 35-59 Jahre: 108 (+4) | 60-79 Jahre: 71 (+12) | 80+: 61 (+23)

So, 4 Apr 2021: Inzidenzen nach Altersgruppen in Düsseldorf
So, 4 Apr 2021: Inzidenzen nach Altersgruppen in Düsseldorf

Impfquoten Düsseldorf
In Düsseldorf wurden bis zum 3 Apr 2021 insgesamt 104.523 Impfungen durchgeführt. Davon waren 71.969 Erstimpfungen (11,6% der Einwohner) und 33.554 Zweitimpfungen (5,2% der Einwohner). Im 7-Tages-Durchschnitt werden im Impfzentrum Düsseldorf 2.582 Impfungen durchgeführt.

So, 4 Apr 2021: Corona-Wochen-News - Impfungen in Düsseldorf
So, 4 Apr 2021: Corona-Wochen-News – Impfungen in Düsseldorf

Rund um die Osterfeiertage ist bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass zum einen meist weniger Personen einen Arzt aufsuchen, dadurch werden weniger Proben genommen und weniger Laboruntersuchungen durchgeführt. Dies führt dazu, dass weniger Erregernachweise an die zuständigen Gesundheitsämter gemeldet werden. Zum anderen kann es sein, dass nicht alle Gesundheitsämter und zuständigen Landesbehörden an allen Tagen an das RKI übermitteln.

Corona in NRW (in Klammern Differenz zum Vortag)
Mit Stand von Sonntag, 4 Apr 2021, 0 Uhr wurden in NRW seit Beginn der Pandemie 624.335 (+2.765) Personen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert. 14.305 (+9)  sind bisher an der Erkrankung verstorben. Die Zahl der Genesenen wird auf 558.700 Personen geschätzt. Etwa 51.300 Personen gelten aktuell als infiziert.  Die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 125,0 (-3,0).
Der bisherige Höchststand der 7-Tages-Inzidenz in NRW wurde am 24 Dez 2020 mit 192,5 erreicht.

Impfquoten NRW: Mit Datenstand von Samstag, 3 April 2021 haben in NRW seit dem 27. Dez 2020 insgesamt 2.068.463 Personen ihre erste Impfung erhalten. Davon haben 874.021 Personen auch die zweite Impfung erhalten. Insgesamt wurden 2.942.484 Impfdosen verimpft. 11,5% der Bevölkerung des Landes haben die Erstimpfung erhalten, 4,9% die Zweitimpfung.
Anm.: Nachmeldungen und Datenkorrekturen aus zurückliegenden Tagen werden rückwirkend für den jeweiligen Impftag nachgetragen, deshalb kann die angegebene Differenz von der rechnerischen Differenz zum Vortag abweichen!

Die Zahlen in Tabellenform (NRW, Düsseldorf, Kreis Heinsberg und Stadt Wassenberg) sowie die Impftabellen von Düsseldorf und NRW finden Sie hier.

So, 4 Apr 2021: Corona-Wochen-News - Düsseldorf und NRW
So, 4 Apr 2021: Corona-Wochen-News – Düsseldorf und NRW

Kostenlose Schnelltests für Düsseldorfer Bürger
Schnelltests sind ein wichtiger Bestandteil der aktuellen Wiedereröffnungsstrategien. Seit dem 8. März 2021 bietet die Landeshauptstadt Düsseldorf kostenlose Schnelltests für Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger an. Termine können ganz einfach online vereinbart werden. Über aktuelle Schnellteststellen informiert die Stadt auf der folgenden Seite: https://corona.duesseldorf.de/schnelltest

Geschwindigkeitskontrollen des Ordnungsamtes von 5 April bis 11 April 2021
Das Ordnungsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf führt an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch. Eine Auswahl der Kontrollpunkte wird wöchentlich veröffentlicht; allerdings sind auch an anderen Stellen im Stadtgebiet Geschwindigkeitskontrollen möglich. Nachfolgend die angekündigten Kontrollpunkte für die kommende Woche:

  • Montag, 5. April: Merowingerstraße
  • Dienstag, 6. April: Bilker Allee, Am Stufstock, Merowingerstraße, Niederkasseler Kirchweg, Spichernstraße, Torfbruchstraße
  • Mittwoch, 7. April: Büllenkothenweg, Heinrichstraße, Merowingerstraße, Pfalzstraße, Ulenbergstraße, Volmerswerther Straße
  • Donnerstag, 8. April: Am Falder, Erkrather Straße, Flinger Broich, Josef-Maria-Olbrich-Straße, Merowingerstraße, Otto-Petersen-Straße
  • Freitag, 9. April: Angermunder Straße, Dillenburger Weg, Marc-Chagall-Straße, Merowingerstraße, Staufenplatz, Yorckstraße
  • Samstag, 10. April: Merowingerstraße
  • Sonntag, 11. April: Merowingerstraße

Titelbild: Im Video der Landeshauptstadt Düsseldorf und des Universitätsklinikums Düsseldorf bitten 16 Pflegekräfte in ihrer jeweiligen Muttersprache darum, die Corona-Regeln einzuhalten © Screenshot LHD/UKD

Quelle(n): Stadt Düsseldorf, Presseamt | Polizei Düsseldorf | Land NRW |